Zusammenfassung

Basketball Super Liga 2023

Raiffeisen Sportpark GmundenStadtgemeinde, 4810 Gmunden, Österreich
4. Januar 202419:00
OCS Swans Gmunden
Vienna Timberwolves (BSL)
89 - 68
Final Score

Die Vienna Timberwolves unterliegen am Donnerstag im ersten Spiel des neuen Jahres bei Titelverteidiger OCS Swans Gmunden mit 68:89.

Die erstmals komplett antretenden Wölfe beginnen vor über 1.100 Zusehern stark und führen mit bis zu acht Punkten, ehe sich nach und nach die Klasse der Oberösterreicher durchsetzt.

Fifolt am Rebound nicht zu halten

Ziga Fifolt eröffnet das Spiel mit einem Layup zum 2:0, er legt fünf weitere Punkte nach und nach vier Zählern von Elias Wlasak und zwei von Momo Lanegger heißt es nach nicht einmal vier Minuten 13:5 für die Timberwolves. Nach einer Auszeit kontern die Swans mit fünf Zählern, Fifolt stellt von der Freiwurflinie auf 15:10. Doch die Hausherren sind nun schwer aufzuhalten, die Wolves treffen gut herausgespielte Würfe nicht und im Gegenzug verwerten Blazan und vor allem Emilien (zwölf Punkte im ersten Viertel ohne Fehlwurf) ihre Versuche hochprozentig. Die Wölfe bleiben aber mit zwei Pullup-Jumpern von Oscar Schmit und weiteren Freiwürfen von Fifolt in Schlagdistanz (21:26).

Jakob Szkutta verkürzt im zweiten Abschnitt per Dreier auf 24:28, aber Gmunden hat sofort eine Antwort und zieht auf 36:24 davon. Nach einer Auszeit ist es wieder der dominante Fifolt, der dreimal unter dem Korb scort (und insgesamt gleich acht Offensiv-Rebounds holt), Szkutta verkürzt auf 32:40. Die Schwäne setzen sich zwischenzeitlich auf 13 Punkte ab, mit weiteren Inside-Körben von Fifolt (21 Punkte und neun Rebounds vor der Pause!) und einem Lanegger-Dreier sind die Wiener zur Halbzeit aber immerhin auf 39:49 dran.

Entscheidung im dritten Viertel

Die Swans kommen besser aus der Kabine und legen auf 55:39 und 62:41 vor, unterbrochen nur von einem Skzutta-Korbleger. Die Oberösterreicher ziehen weiter davon (66:42), ehe Schmit fünf Punkte für die Wolves erzielt. Nach einem Dreier von Jonas John und Freiwürfen von Fifolt heißt es nur noch 52:68, aber nach drei Vierteln sind die Gastgeber komfortabel 75:54 vorne.

Lanegger, Szkutta und Co. kämpfen im Schlussabschnitt weiter und halten diesen ausgeglichen. Pippo D’Angelo schreibt in der Endphase an, aber der 89:68-Endstand spiegelt die Überlegenheit der Gmundner trotz einer soliden Vorstellung der Timberwolves wider.

Guter Fight

Die kämpferische Leistung der Wolves zeigt sich dadurch, dass sie in Second Chance Points (14:7) und Punkten nach Turnovers (23:9) deutlich die Nase vorne haben, die Qualität der Swans im Abschluss ist dann doch eine Nummer zu groß.

Am Sonntag (19 Uhr) steht mit dem Wiener Derby in der Steigenteschgasse das nächste attraktive Spiel auf dem Programm. Zuvor (16 Uhr) empfangen unsere Damen UBI Graz.

BSL, Donnerstag:

OCS Swans Gmunden – Vienna Timberwolves 89:68 (26:21, 49:39, 75:54)

Timberwolves: Fifolt 25 (12 Reb), Lanegger 12 (6 Stl), Szkutta 11 (6 Ast), Schmit 10, Wlasak 4, D’Angelo 3, John 3, Konzet, Kuresevic, Rotter, Emiohe; Kuchar

Gmunden: Friedrich 19, Blazan 18, Emilien 18, Moses 10, Gunnarsson 8, Güttl 8, Lohr 5, Zivanovic 3, Schartmüller, Nemcec; Streitberger

Foto: Pictorial

Details

Datum Zeit League Saison
4. Januar 2024 19:00 Basketball Super Liga 2023

Court

Raiffeisen Sportpark Gmunden

Stadtgemeinde, 4810 Gmunden, Österreich

Ergebnisse

MannschaftTSpielausgang
OCS Swans Gmunden89Win
Timberwolves68Loss

OCS Swans Gmunden

Position PTS REB AST STL BLK FGM FGA FG% 3PM 3PA 3P% FTM FTA FT% OFF DEF TO PF
 000000000000000000

Timberwolves

Position PTS REB AST STL BLK FGM FGA FG% 3PM 3PA 3P% FTM FTA FT% OFF DEF TO PF
 000000000000000000