Zusammenfassung

Basketball Super Liga 2023

Steigentesch RundhalleSteigenteschgasse 1, Kagran, Donaustadt, Wien, 1220, Österreich
21. Dezember 202319:00
Vienna Timberwolves (BSL)
SKN St. Pölten Basketball
49 - 77
Final Score

Die Vienna Timberwolves sind im letzten Spiel vor Weihnachten chancenlos und verlieren am Donnerstag gegen den SKN St. Pölten mit 49:77.

Erneut ohne Jakob Szkutta und Oscar Schmit, begehen die Wolves in den ersten drei Vierteln 22 Turnovers und können erst im Schlussviertel die Ballverluste einbremsen.

Sein Comeback feiert Pauli Rotter nach seinem Auslandsaufenthalt.

SKN von Beginn an überlegen

Momo Lanegger punktet per Drive auf 2:2, doch schon früh haben die Gastgeber in der Steigenteschgasse Probleme auf den Ball aufzupassen und St. Pölten stellt auf 9:2. Pippo D’Angelo und Jonas John halten ihr Team auf 7:11 dran, danach gelingt fünf Minuten lang kein Punkt und erst ein Freiwurf von Elias Wlasak zum 8:22-Viertelendstand stoppt den Run.

Im zweiten Abschnitt scort Ziga Fifolt trotz Foul und verkürzt auf 11:22, aber die Gäste setzen sich kontinuierlich ab. Den Wolves, bei denen Lanegger, Fifolt und Rotter treffen, machen nicht nur die Ballverluste, sondern auch die schwache Quote von außen zu schaffen. So heißt es nach 20 Minuten 48:24 für den SKN.

Gute Leistung im vierten Viertel

Leider kommt es im dritten Viertel noch schlimmer, es geht mit drei Turnovers in Folge los. Insgesamt gelingen in diesem Abschnitt nur vier Punkte (zwei Freiwürfe von Wlasak und ein Korbleger von D’Angelo) und die Niederösterreicher ziehen auf 65:28 davon.

Der Start in das Schlussviertel fällt jedoch stark aus: Wlasak trifft einen Dreier, Jakob Konzet zwei Freiwürfe und Dani Kuchar legt mit einem Zweipunkter zum 35:65 nach. Auch danach können die Wolves nun überzeugen, Willy Emiohe erzielt unter dem Korb sechs Punkte. Trotz des klaren Spielstands für berechtigte Aufregung sorgt ein Flopping-Pfiff gegen den zu Boden gestoßenen Lanegger, der mit dem fünften Foul vom Feld muss. Zwar kann sich auch Ex-Timberwolf Janis Tomaschek hervortun, aber die Donaustädter um Wlasak, John und Emiohe gewinnen die letzten zehn Minuten mit 21:12.

Am Stefanitag gegen die Dukes

Schlussendlich ist mit einer 4/27-Bilanz von jenseits der Dreierlinie und 23 Turnovers nichts zu holen.

Am 26. Oktober um 17.30 Uhr steht das nächste Heimspiel gegen Tabellenführer Klosterneuburg auf dem Programm.

BSL, Donnerstag:

Vienna Timberwolves – SKN St. Pölten 49:77 (8:22, 24:48, 28:65)

Timberwolves: Wlasak 9, Fifolt 7, John 7, Emiohe 6, D’Angelo 5, Rotter 5, Kuchar 4, Lanegger 4, Konzet 2, Kuresevic; Karian, Szkutta

St. Pölten: Kavas 16, Randolph 15, Ogemuno-Johnson 11, Tomaschek 10, Atasoy 9, Angerbauer 7, Dukic 5, Kaltenbrunner 4, Jagsch, Konate, Vukicevic

Foto: Pictorial/A. Pichler-Kröss

Details

Datum Zeit League Saison
21. Dezember 2023 19:00 Basketball Super Liga 2023

Court

Steigentesch Rundhalle

Steigenteschgasse 1, Kagran, Donaustadt, Wien, 1220, Österreich

Ergebnisse

MannschaftTSpielausgang
Timberwolves49Loss
SKN St. Pölten Basketball77Win

Timberwolves

Position PTS REB AST STL BLK FGM FGA FG% 3PM 3PA 3P% FTM FTA FT% OFF DEF TO PF
 000000000000000000

SKN St. Pölten Basketball

Position PTS REB AST STL BLK FGM FGA FG% 3PM 3PA 3P% FTM FTA FT% OFF DEF TO PF
 000000000000000000