Zusammenfassung

Basketball Super Liga 2022

Stadthalle FürstenfeldStadthalle, 26, Wallstraße, Grazer Vorstadt, Welsdorf, Fürstenfeld, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld, Steiermark, 8280, Österreich
4. Februar 202319:00
CITIES Panthers Fürstenfeld
Vienna Timberwolves (BSL)
100 - 59
Final Score

Die Vienna Timberwolves sind am Samstag in der 20. Runde der win2day Basketball Superliga bei den CITIES Panthers Fürstenfeld chancenlos und verlieren 59:100.

Die Steirer drücken dem Spiel von Anfang an ihren Stempel auf und sind vor allem am Rebound haushoch überlegen.

Fürstenfeld mit 35 Punkten im ersten Viertel

Die Panthers legen mit einem 7:0 vor, wobei die Wolves Pech haben, da ein astreiner Dunk von Chris Vogt wegen des straffen Netzes wieder aus dem Korb springt. Jakob Szkutta verkürzt mit zwei Dreiern, aber angeführt von Steve Robinson zieht Fürstenfeld unaufhaltsam davon. Der US-Guard bereitet von außen Probleme, inside dominiert die große Aufstellung um Jaylen Butz, Andrija Blatancic und Fynn Schott. Offensiv sind die Wölfe halbwegs erfolgreich, doch nach zehn Minuten heißt es 19:35.

Im zweiten Viertel können die Wölfe um Elias Wlasak und Jakob Lohr besser mithalten und auf 27:39 verkürzen, aber vorne gelingt nun zu wenig und die Vorherrschaft der Gastgeber und den Körben geht weiter. Obwohl die Fürstenfelder allein im zweiten Abschnitt zehn Offensiv-Rebounds holen, begehen die Wolves hier kein einziges Foul, die physische Präsenz fehlt also. Somit gehen die Panthers mit 51:31 in die Halbzeitpause.

Keine Comeback-Chance

Die Timberwolves sind leider nicht in der Lage, nach dem Seitenwechsel ein Comeback zu starten, wirken nun gehemmt. Der Gegner zieht mit einem 14:0-Run davon, Jonas John gelingt mit einem Dreier erst nach über fünf Minuten der erste Korb. Nach 30 Minuten führen die Panthers 74:40.

Pippo D’Angelo und Co. können im Schlussabschnitt zunächst etwas verkürzen, aber am Ende erhöhen die Hausherren die Differenz gegen die jüngsten Wölfe weiter. Jakob Konzet gelingen seine ersten beiden BSL-Punkte.

Desaster am Rebound

“Fürstenfeld war von Anfang an klar überlegen und hat uns am Rebound komplett zerstört. Sie waren von Anfang an in einem guten Rhythmus und das Spiel war schon zur Halbzeit entschieden. In der zweiten Hälfte konnten wir uns auch nicht wirklich verbessern”, meint Coach Hubert Schmidt.

Die Panthers gewinnen den Rebound 59:28 und holen 23 Offensiv-Rebounds gegenüber nur 17 Defensiv-Rebounds der Wolves.

BSL, Samstag:

CITIES Panthers Fürstenfeld – Vienna Timberwolves 100:59 (35:19, 51:31, 74:40)

Timberwolves: Szkutta 12, Lohr 11, Wlasak 10, Vogt 8, D’Angelo 5, Cantor 3, John 3, Rotter 3, Damjanac 2, Konzet 2, Karian, Leutmezer

Fürstenfeld: Robinson 27, Butz 23 (12 Reb), Blatancic 21, Hajder 12, F. Schott 7 (20 Reb, 5 Ast, 3 Blk), Wolf 6, J. Schott 4, Manjgo; Reinelt

Foto: Pictorial/A. Pichler-Kröss

Details

Datum Zeit League Saison
4. Februar 2023 19:00 Basketball Super Liga 2022

Court

Stadthalle Fürstenfeld

Stadthalle, 26, Wallstraße, Grazer Vorstadt, Welsdorf, Fürstenfeld, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld, Steiermark, 8280, Österreich

Ergebnisse

MannschaftTSpielausgang
FF Panthers100Win
Timberwolves59Loss

FF Panthers

Position PTS REB AST STL BLK FGM FGA FG% 3PM 3PA 3P% FTM FTA FT% OFF DEF TO PF
 000000000000000000

Timberwolves

Position PTS REB AST STL BLK FGM FGA FG% 3PM 3PA 3P% FTM FTA FT% OFF DEF TO PF
 000000000000000000