Hier findet ihr alle Meisterschafts-Ergebnisse unserer Teams, laufend aktualisiert. Die Spieltermine findet ihr in der rechten Spalte der Homepage im Google-Kalender.

MO 15. April:

WBV/WU12: Vienna United – Vienna Timberwolves 65:14

SO 14. April:

WU19SL: Vienna Timberwolves – BBC Wolfsberg 73:58 (13:17, 38:30, 55:43)

Timberwolves: A. Kunert 25, L. Binder 12, S. Kunert 12, Serban 8, Khamis 6, Petri 6, Bayer 4, Lesdedaj; Basic, Berkmen, Tiwari

Die WU19 sichert sich mit zwei Siegen am Wochenende noch den sechsten Platz nach dem Grunddurchgang und trifft im Viertelfinale auf Vienna United.

MU19SL: FCN Baskets Wels – Vienna Timberwolves 80:85 (19:25, 37:44, 62:63)

Timberwolves: Marinkovic 21, Konzet 15, Onyemaechi 13, Leutmezer 12, Stubenvoll 10, Noble 6, Unger 4, Abidi 2, Schachinger 2, Kircher

Katharina Kindl: “Das Spiel war von Runs auf beiden Seiten geprägt. Wels konnte vor allem durch konsequentes Driven und Offense-Rebounden immer wieder zu Finishes kommen. Wir starteten unkonzentriert ins 3. Viertel. Wels bestrafte dies und ging in Führung. Es entwickelte sich ein enges Spiel. Beide Teams konnten sich bis zum Spielende nicht klar absetzen. Das Durchhaltevermögen am Ende machte sich schlussendlich bezahlt und wir konnten das Spiel zu unseren Gunsten entscheiden! Gratulation an meine Spieler, aber auch an Wels für 40 Minuten Hustlen!”

Die MU19 geht als Dritter des Grunddurchgangs in das Viertelfinale. Der Gegner wird bis Mittwoch bestimmt.

MU16SL: Vienna Timberwolves – UBSC Graz Juniors 80:58 (24:12, 47:23, 70:39)

Die MU16 beendet den Grunddurchgang auf dem fünften Platz und wurde in der Pick-Round für das Viertelfinale von den FCN Baskets Wels ausgewählt.

MU14SL: FCN Baskets Wels – Vienna Timberwolves 64:52 (19:14, 36:21, 53:34)

WU14SL: VKL Vikings/Swans – Vienna Timberwolves 56:31 (15:9, 33:17, 43:24)

Topscorerinnen Timberwolves: Bravo Torres 8, Ramos 8

WBV/MU19B: WAT 3 Capricorns/1 – Vienna Timberwolves/2 69:60

WBV/H2OP: UKJ Rockets/2 – Vienna Timberwolves/3 69:45

WBV/H2OP: Vienna Timberwolves/4 Paladins – UKJ Rockets/3 80:77

U10-Turnier: Vienna Timberwolves/1 – Basket2000 Vienna 22:24

U10-Turnier: Vienna Timberwolves/1 – Vienna United/1 26:31

U10-Turnier: Vienna Timberwolves/2 – Basket Flames 34:32

U10-Turnier: Vienna Timberwolves/2 – SUBB Thermenregion/2 34:30

U10-Turnier: Vienna Timberwolves/3 – UWW/Mödling 34:23

U10-Turnier: Vienna Timberwolves/3 – Vienna Giants/2 33:26

U10-Turnier: Vienna Timberwolves/4 – BC Vienna 26:28

U10-Turnier: Vienna Timberwolves/4 – BC Vienna 87/Dinos 43:31

SA 13. April:

WU16SL: Vienna Timberwolves – UBI Graz 72:57 (23:12, 45:26, 54:36)

Auch im Viertelfinale (Hin- und Rückspiel) heißen die Gegnerinnen UBI Graz.

WU19SL: UBBC Herzogenburg – Vienna Timberwolves 41:56

WBV/MU16B: Vienna Timberwolves/2 – WAT 3 Capricorns/1 64:55

WBV/HLLUP: Basket Flames/5 UWW – Vienna Timberwolves/1 58:78

WU12-Turnier: Vienna Timberwolves/blau – SU BB Thermenregion 38:34

WU12-Turnier: Vienna Timberwolves/blau – Basket Flames/1 27:26

WU12-Turnier: Vienna Timberwolves/weiß – Vienna Giants/2 2:30

WU12-Turnier: Vienna Timberwolves/weiß – WAT 3 Capricorns 8:27

Testspiel WU14: Vienna Timberwolves – Mistelbach Mustangs 28:29

BSL: Vienna Timberwolves – BC Vienna 60:79

DO 11. April:

WBV/HLLOP: UWW/1 Red Devils – Vienna Timberwolves/2 94:59

MI 10. April:

BSL: Vienna Timberwolves – OCS Capital Bulls 55:82

SO 7. April:

WBV/MU19B: Vienna Timberwolves/2 – S.C. Hakoah 89:45

WBV/HLLOP: Vienna Timberwolves/2 – WAT 3 Capricorns/3 73:85

U12-Turnier: Vienna Timberwolves/1 – Vienna Giants/1 68:11

U12-Turnier: Vienna Timberwolves/1 – Vienna 87 Raptors 74:17

U12-Turnier: Vienna Timberwolves/2 – Traiskirchen Lions 59:30

U12-Turnier: Vienna Timberwolves/2 – WAT 3 Capricorns/1 53:32

U12-Turnier: Vienna Timberwolves/3 – Vienna Giants/2 42:12

U12-Turnier: Vienna Timberwolves/3 – UWW/Mödling 39:26

U12-Turnier: Vienna Timberwolves/4 – Basket2000/2 37:11

U12-Turnier: Vienna Timberwolves/4 – Vienna Giants/3 29:17

SA 6. April:

MU14SL: LZ Traiskirchen Lions – Vienna Timberwolves 68:70 (15:14, 27:33, 38:48, 60:60) n.V.

Scorer Timberwolves: Spanu 20, Kunert 14, Jonas 12, Scheibner 12, Katic 5, Provilij 3, Faustino 2, Koza 2

Thomas Kindl: “Wir konnten von Anfang an unsere Defense-Strategie durchziehen und haben durch Fastbreaks und Teamplay scoren können. Glücklicherweise sind heute auch unsere Dreier gefallen. Traiskirchen hat uns immer wieder überrascht und uns in eine Verlängerung gezwungen, die wir dann gewinnen konnten. Dieses Spiel hätten beide Mannschaften gewinnen können. Ich bin froh, dass wir den längeren Atem hatten, das erfolgreich zu beenden. Gratulation an Traiskirchen und wir sind wieder einen Schritt weitergewachsen.”

MU16SL: Vienna Timberwolves – KOS Celovec 79:70 (22:15, 39:32, 54:48)

WU14SL: Vienna Timberwolves – UBI Graz 31:78 (6:21, 11:39, 22:60)

Scorerinnen Timberwolves: Izekor 12, Kepte 9, Petri, Bravo, Patricio Ahmeti, Jarovaya und Kovacevik je 2

Laila Kindl-Stamatopolos: “Ein erwartet schweres Spiel, in dem wir auf eine unserer Schlüsselspielerinnen verzichten müssen. Teilweise können die Wölfinnen Trainiertes gut umsetzen, zeigen in der Offense gute Drives zum Korb und kämpfen auch am Rebound stärker. Leider haben die Mädchen noch Schwierigkeiten, den Ball unter Druck sicher über die Mitte zu bringen und ihre Mitspielerinnen anzupassen, woraus die Grazerinnen zahlreiche Steals erfolgreich verwerten können. Ein Kämpferinnenherz haben die Wölfinnen allemal und schön, dass heute schon mehrere Spielerinnen punkten konnten. Gratulation an UBI zu dem guten Spiel und verdienten Sieg.”

WU19SL: Vienna Timberwolves – Basket Flames 63:40 (17:4, 35:21, 53:26)

Scorerinnen Timberwolves: L. Binder 16, S. Kunert 15, Serban 12, A. Kunert 9, Petri und K. Binder je 3, Khamis und Lesdedaj je 2, Bayer 1

Aleksandra Novakovic: “Wir sind stark in die Partie gestartet, hatten dann eine kurze Phase im zweiten Viertel, wo wir den Faden verloren haben. Spätestens ab dem dritten Viertel haben wir aber nichts mehr anbrennen lassen und konnten den Vorsprung ausbauen. Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit der Intensität, die wir an den Tag gelegt haben.“

WBV/WU12: Vienna Timberwolves – Basket Flames 25:40

U9-Turnier: Vienna Timberwolves – UKJ Rockets 50:2

U9-Turnier: Vienna Timberwolves – Basket2000 Vienna 21:37

BSL: Cities Panthers Fürstenfeld – Vienna Timberwolves 85:88

DI 2. April:

MU19SL: Vienna Timberwolves – Vienna United 83:74 (30:21, 46:32, 65:51)

Timberwolves: Marinkovic 17, Leutmezer 14, Konzet 13, Onyemaechi 10, Ogbevoen 9, Noble 6, Schachinger 6, Unger 6, Abidi 2; Holubec

Katharina Kindl: “Wir konnten in die erste Halbzeit mit gutem Fokus und Geduld im Pressbreak sowie in der Offense starten, sodass wir uns bereits im ersten Viertel etwas absetzten. VU kämpfte weiter und konnte vor allem durch Finishes aus Drives und Offense-Rebounds scoren. In der 2. Halbzeit riss unsere Konzentration stellenweise, sodass VU über Steals und daraus folgenden Lay-ups den Vorsprung verkürzte. Im Endeffekt konnten wir das Spiel für uns entscheiden. Gratulation an meine Spieler zum Sieg, aber auch an VU für das intensive Spiel!”

WU19SL: Basket Duchess Klosterneuburg – Vienna Timberwolves 103:30 (30:3, 49:9, 79:21)

Timberwolves: A. Kunert 13, Serban 8, Bayer 4, K. Binder 3, Petri 2, Basic, Khamis, Tiwari

Hubert Schmidt: “Auch in Vollbesetzung wären die Duchess ein sehr schwerer Gegner gewesen, aber mit zahlreichen Ausfällen waren wir komplett unterlegen – nicht nur spielerisch, sondern leider auch von der Toughness her. Dennoch war es eine gute Möglichkeit zu lernen und es gab auch einige Lichtblicke, auf die man aufbauen kann.”

SA 30. März:

Osterturnier, MU12, Finale: Vienna Timberwolves – Berlin Tiger/1 35:47

FR, 29. März:

Osterturnier, MU12, Halbfinale: Vienna Timberwolves – Alley-Oop Basketball 49:42

Osterturnier, MU12, Viertelfinale: Vienna Timberwolves – SSV Lok Bernau 57:19

Osterturnier, MU12, Achtelfinale: Vienna Timberwolves – KASI 51:33

Osterturnier, MU12, Round of 24: Vienna Timberwolves – Baskets Bonn/1 62:49

Osterturnier, MU16, Blue/Finale: Vienna Timberwolves – Alba Berlin 37:79

Osterturnier, MU16, Blue/Halbfinale: Vienna Timberwolves – TG 1848 Würzburg 51:46

Osterturnier, MU16, Blue/Viertelfinale: Vienna Timberwolves – Traiskirchen Lions 54:51

Osterturnier, MU16, Blue/Achtelfinale: Vienna Timberwolves – Berlin Tiger 41:39

Osterturnier, WU20, Halbfinale: Vienna Timberwolves – BfC Conegliano 44:49

Osterturnier, MU14, Red/Viertelfinale: Vienna Timberwolves – New Basket Lecce 50:64

Osterturnier, MU14, Red/Achtelfinale: Vienna Timberwolves – VfB Hermsdorf 43:31

DO 28. März:

Osterturnier/MU12: Vienna Timberwolves – BG Leitershofen/Stadtbergen/1 27:29

Osterturnier/MU14: Vienna Timberwolves – Köpenicker SV 88:22

Osterturnier/MU16: Vienna Timberwolves – FC Schalke 04 68:48

Osterturnier/MU16: Vienna Timberwolves – BG Bonn 92/1 67:53

Osterturnier/WU16: Vienna Timberwolves/1 – VfB Hermsdorf 50:53

Osterturnier/WU16: Vienna Timberwolves/2 – USV Halle 20:29

Osterturnier/WU20: Vienna Timberwolves – TG Landshut 70:33

Osterturnier/WU20: Vienna Timberwolves – TK Hannover 40:23

MI 27. März:

Osterturnier/MU12: Vienna Timberwolves – TG Veitshöchheim 1877 eV 56:42

Osterturnier/MU14: Vienna Timberwolves – BSC/1 79:24

Osterturnier/MU16: Vienna Timberwolves – DKJ Sportbund München/2 57:43

Osterturnier/WU16: Vienna Timberwolves/1 – ISK Sepsi Szentgyörgy 56:71

Osterturnier/WU16: Vienna Timberwolves/2 – Tampereen Pyrintö 6:83

Osterturnier/WU20: Vienna Timberwolves – SV 03 Tigers Tübingen 60:48

DI 26. März:

Osterturnier/MU16: Vienna Timberwolves – KS Sudety Jelenia Gora 80:19

Osterturnier/MU16: Vienna Timberwolves – TV Goldbach 80:21

Osterturnier/WU16: Vienna Timberwolves/1 – TV Hofheim 40:87

Osterturnier/WU16: Vienna Timberwolves/1 – Oberpfalz Hunters 62:58

Osterturnier/WU16: Vienna Timberwolves/2 – BG Bonn 92/1 4:44

Osterturnier/WU16: Vienna Timberwolves/2 – TSV München Ost 20:37

Osterturnier/MU14: Vienna Timberwolves – SV Mammendorf 90:5

Osterturnier/MU14: Vienna Timberwolves – RSV Eintracht Berlin 50:30

Osterturnier/MU12: Vienna Timberwolves – SC Bayer 05 Uerdingen 73:35

Osterturnier/MU12: Vienna Timberwolves – TuS Fürstenfeldbruck 58:41

Osterturnier/WU20 Vienna Timberwolves – DJK Bamberg 67:22

SO 24. März:

BSL: Vienna Timberwolves – COLDAMARIS BBC Nord Dragonz 104:98

FR 22. März:

WBV/HLLUP: BC DSG Gumpendorf/1 – Vienna Timberwolves/1 73:91

Das bis auf einen Spieler ausschließlich aus U19-Spielern bestehende Team beendet die Hinrunde des Unteren Playoffs der Landesliga mit einer 5:0-Bilanz.

DO 21. März:

BSL: Unger Steel Gunners Oberwart – Vienna Timberwolves 86:70

MI 20. März:

MU16SL: Vienna Timberwolves – Vienna United 63:51 (10:17, 29:26, 40:38)

Timberwolves: Trnic 17, Korshikov 16, Alispahic 10, Ali 7, Aifuwa 6, Spasic 4, Schlosser 3, Pobric, Marinkovic; Lamari, Husanovic

SO 17. März:

MU16SL: BBU Salzburg – Vienna Timberwolves 58:80 (13:22, 24:38, 40:59)

Scorer Timberwolves: Trnic 24, Korshikov 11, Ali 10, Schlosser 9, Spasic 9, Husanovic 7, Alispahic 4, Aifuwa 2, Pobric 2

Leon Spasic: “Wir sind ziemlich punktereich ins Spiel gestartet, was uns im ganzen Spiel mit einem guten Abstand oben hielt. Im Großen und Ganzen bin ich zufrieden mit unserer Leistung und bedanke mich nochmals bei den Salzburger Jungs für die Fairness.”

WU14SL: ATUS Gratkorn Scorpions – Vienna Timberwolves 63:36 (27:6, 35:12, 52:26)

Scorerinnen Timberwolves: Ramos 14, Izekor 8, Kovacevik 6, Kepte 4, Basic 2

Laila Kindl-Stamatopolos: “Im ersten Viertel haben wir uns gegen das Pressing sehr schwergetan, die Scorpions stealten mehrmals den Ball und verwerteten erfolgreich. Im Verlauf des Matches finden die Wölfinnen besser ins Spiel, arbeiten in der Defense aggressiver und zeigen vor allem in der zweiten Halbzeit gute Drives zum Korb und schöne Teamplay. Auch wenn das Ergebnis sehr eindeutig ist, bin ich mit der zweiten Halbzeit ganz zufrieden, aber wir müssen natürlich weiterhin hart arbeiten und konzentriert trainieren. Gratulation an die Mädels aus Gratkorn.”

WBV/HLLUP: Basket Rolling/1 – Vienna Timberwolves/1 55:63

WBV/MU16B: Basket Flames/2 – Vienna Timberwolves/2 15:112

WBV/MU14C: UAB/2 a.K. – Vienna Timberwolves/2 54:58

U10-Turnier: Vienna Timberwolves/1 – SUBB Thermenregion 36:49

U10-Turnier: Vienna Timberwolves/1 – WAT 3 Capricorns 27:35

U10-Turnier: Vienna Timberwolves/2 – BC Vienna Raptors 32:29

U10-Turnier: Vienna Timberwolves/2 – BK Rapid 38:13

U10-Turnier: Vienna Timberwolves/3 – UKJ Rockets/1 24:50

U10-Turnier: Vienna Timberwolves/3 – Vienna Giants 38:42

U10-Turnier: Vienna Timberwolves/4 – UAB Taurus 18:11

U10-Turnier: Vienna Timberwolves/4 – S.C. Hakoah 28:29

BSL: BC Vienna – Vienna Timberwolves 96:83

SA 16. März:

MU19SL: Vienna Timberwolves – UBSC Juniors Graz 110:46 (30:9, 51:19, 80:31)

Timberwolves: Marinkovic 25, Konzet 22, Mühr 11 (18 Reb), Stubenvoll 9, Abidi 8, Ogbevoen 8, Onyemaechi 8, Schachinger 8, Noble 7, Holubec 4

Katharina Kindl: “Das Ziel des heutigen Tages war es, eine aggressive Defense sowie eine kompakte Teamleistung über 40 Minuten zu zeigen. Dies konnten wir über große Phasen erfüllen. Teilweise waren wir etwas zu hektisch in den Transition-Situationen und bei den offensiven Reads. Jedoch bin ich im Großen und Ganzen sehr zufrieden mit der heutigen Reaktion auf die vergangenen Spiele. Gratulation an meine Spieler zum souveränen Sieg!”

WU16SL: Vienna Timberwolves – DBB LZ OÖ 51:89 (12:27, 26:53, 33:68)

Scorerinnen Timberwolves: A. Kunert 28, Lesdedaj 11, Binder 4, Mayer 4, Kos 2, Schoklitsch 2

Laila Kindl-Stamatopolos: “Starke Steigerung in der Defense gegenüber dem letzten Spiel. In der Offense müssen die Wölfinnen ihre Würfe noch hochprozentiger verwerten und härter um die Offensiv-Rebounds kämpfen, da sind noch zu viele Bälle liegen geblieben. Leider ist das Wolfsrudel noch immer nicht vollzählig, aber ich hoffe, dass wir im nächsten Match an diese Leistung anschließen können. Gratulation an die Welserinnen, die weiterhin auf Erfolgskurs sind.” 

MU14SL: UBSC Juniors Graz – Vienna Timberwolves 82:56 (24:10, 39:25, 63:44)

Scorer Timberwolves: Spanu 13, Scheibner 11, Faustino 10, Kunert 8, Koza 5, Katic 4, Jonas 3, Provilj 2

Tom Kindl: “Leider haben wir das erste Viertel verschlafen und unser Defensivkonzept nicht eingehalten. Unser Gegner hat unsere Schwächephasen gut ausgenutzt und damit geht der Sieg in der Höhe voll in Ordnung, da wir leider auch unsere Würfe selten verwertet haben.”

WBV/HLLOP: Vienna Timberwolves/2 – Basket Flames/7 79:83

WU12-Turnier: Vienna Timberwolves/blau – WAT 3 Capricorns Sieg TW

WU12-Turnier: Vienna Timberwolves/blau – BK Rapid Sieg TW

WU12-Turnier: Vienna Timberwolves/weiß – Basket Flames 12:38

WU12-Turnier: Vienna Timberwolves/weiß – BK Rapid 5:61

SO 10. März:

WBV/MU19C: WAT 3 Capricorns/2 a.K. – Vienna Timberwolves/3 a.K. 82:37

WBV/HLLUP: Vienna Timberwolves/1 – Basket2000 Vienna 61:53

WBV/DLL: Vienna Timberwolves – Vienna United PONYS 29:90

WBV/H2OP: BC DSG Gumpendorf/2 – Vienna Timberwolves/4 Paladins 58:62

BDSL: UBSC-DBBC Graz – Vienna Timberwolves 66:63

SA 9. März:

WU16SL: Vienna Timberwolves – UBSC-DBBC Graz 46:72 (12:30, 19:49, 33:66)

MU16SL: Vienna Timberwolves – FCN Baskets Wels 49:79 (13:16, 30:35, 38:54)

MU19SL: LZ Traiskirchen Lions – Vienna Timberwolves 76:71 (27:18, 49:34, 63:56)

Timberwolves: Noble 20, Konzet 13, Marinkovic 8, Ogbevoen 8, Onyemaechi 7, Abidi 6, Leutmezer 5, Mühr 4, Ajiye, Stubenvoll

WBV/H2OP: Vienna Timberwolves/3 – Vienna United/3 53:66

U12-Turnier: Vienna Timberwolves/1 – Vienna 87 Raptors 35:7

U12-Turnier: Vienna Timberwolves/1 – Basket Flames/1 45:31

U12-Turnier: Vienna Timberwolves/2 – Vienna United/1 41:28

U12-Turnier: Vienna Timberwolves/2 – UKJ Rockets/1 55:18

U12-Turnier: Vienna Timberwolves/3 – WAT 3 Capricorns/2 36:12

U12-Turnier: Vienna Timberwolves/3 – Basket Flames/2 18:45

FR 8. März:

BSL: COLDAMARIS BBC Nord Dragonz – Vienna Timberwolves 85:79 n.V.

DO 7. März:

WBV/HLLOP: Vienna Timberwolves/2 – UWW/1 Red Devils 50:76

MI 6. März:

WBV/DLL: Vienna Timberwolves – BC Vienna 87 66:61 n.V.

DI 5. März:

MU19SL: Vienna United – Vienna Timberwolves 88:56 (26:9, 50:32, 69:48)

Timberwolves: Konzet 20, Noble 13, Onyemaechi 7, Mühr 6, Ogbevoen 5, Kircher 3, Marinkovic 2, Abidi, Ajiye, Leutmezer, Wolf

Katharina Kindl: “Wir waren heute nicht bereit zu spielen, weder defensiv noch offensiv. VU kam duch die aggressive Fullcourt Press über das ganze Spiel hinweg immer wieder zu einfachen Finishes und konnte durch gutes Ballmovement auch in der Set Offense freie Würfe hochprozentig abschließen. Wir kamen hingegen offensiv in keinen Rhythmus und VU gewann daher klar das Spiel! Gratulation an das Heimteam!”

WBV/HLLOP: Austrian BasketFighters – Vienna Timberwolves/2 85:42

SO 3. März:

MU16SL: Basket Dukes Klosterneuburg – Vienna Timberwolves 65:86 (24:26, 42:42, 55:66)

Scorer Timberwolves: Faix 18, Spasic 18, Aifuwa 12, Ali 8, Gyane 8, Husanovic 8, Alispahic 5, Schlosser 4, Marinkovic 3, Lamari 2

Raphael Gyane: “Unsere Defense war in der ersten Hälfte eher schwach, wir konnten aber mit unserer starken Offense mithalten. In der zweiten Hälfte haben wir uns in der Defense zusammengerissen, was das Spiel entschieden hat.”

WU19SL: UBI Graz – Vienna Timberwolves 87:65 (20:19, 52:29, 74:47)

Scorerinnen Timberwolves: Binder 20, Fischer 17, Serban 10, Kunert 7, Lesdedaj 5, Khamis 4, Petri 2

Aleksandra Novakovic: “Es war heute das erwartet schwere Spiel, aber nichtsdestotrotz konnten wir eine Zeitlang super mithalten. Gegen die Zone haben wir nicht das richtige Rezept gefunden und einige vermeidbare Turnovers fabriziert. Am Ende war die Differenz schon zu groß, um näher ranzukommen.”

SA 2. März:

MU19SL: Vienna Timberwolves – Basket Dukes Klosterneuburg 51:71 (14:20, 24:45, 42:55)

Timberwolves: Ogbevoen 14, Onyemaechi 10, Marinkovic 9, Kircher 7, Leutmezer 5, Spasic 2, Wolf 2, Mühr 1, Noble 1, Abidi

Katharina Kindl: “Klosterneuburg traf in der ersten Halbzeit konstant seine Würfe, während wir in der Offense große Probleme hatten, unseren physischen Vorteil auszuspielen und zu finishen. In der 2. Halbzeit konnten wir vor allem durch solide Defense zu hart erkämpften Transition Points kommen, sodass der Rückstand auf zwischenzeitlich -10 schrumpfte. Klosterneuburg fand anschließend in den entscheidenden Situationen immer wieder eine passende Antwort, der wir nichts mehr entgegenzusetzen hatten. Gratulation an die Dukes zu einem hochverdienten Sieg!”

MU14SL: Vienna Timberwolves – LZ Traiskirchen Lions 43:64 (12:16, 23:34, 35:54)

Timberwolves: Spanu 13, Koza 8, Scheibner 6, Wolf 5, Provilij 4, Jonas 3, Faustino 2, Katic 2, Majic, Pagsinohin

Tom Kindl: “Mit einem fulminanten Start konnten wir aufwarten, aber dann war es eine Partie, die es gilt zu vergessen. Aber nach so vielen guten Partien muss ein Team auch mal kollektiv einen schlechten Tag haben können.”

WU16SL: Team Kärnten – Vienna Timberwolves 74:77 (12:24, 26:32, 43:49)

Scorerinnen Timberwolves: A. Kunert 38, Lesdedaj 15, Binder 8, Kos 6, L. Mayer 6, A. Mayer 3, Pavlovic 1

Laila Kindl-Stamatopolos: “Ein hart umkämpftes Spiel bis in die letzten Spielsekunden und ein holpriger Sieg mit dem wir aufgrund unserer Defenseleistung nicht ganz zufrieden sein können. Gratulation an beide Teams, die sich ein äußerst spannendes Duell geliefert haben.”

WBV/MU19B: Vienna Timberwolves/2 – SV Stars 82:45 (34:0, 55:11, 69:26)

MU12: Platz 1 beim internationalen Turnier in Bratislava mit Siegen gegen Inter Bratislava und Basket Brno und einer Niederlage gegen Traiskirchen

BDSL: Vienna Timberwolves – SKN St. Pölten 37:105

BSL: Vienna Timberwolves – Cities Panthers Fürstenfeld 96:65

SO 25. Feber:

MU14SL: Vienna Timberwolves – KOS Celovec 69:61 (24:12, 49:31, 61:44)

Timberwolves: Spanu 21, Kunert 11, Scheibner 10, Faustino 8, Jonas 8, Koza 8, Djuric 3, Ali, Bach, Galevski, Pagsinohin, Wolf

Tom Kindl: “Mit einem fulminanten Start konnten wir sehr schnell eine entsprechende Führung aufbauen, zur Halbzeit plus 18. Leider neigen die Jungs dann immer dazu, das Match als erledigt abzuhaken. So erlaubte man auch heute dem Gegner, bis auf 8 Punkte heranzukommen. Diese wurden dann aber
routiniert nachhause gespielt.”

WU14/WU16-Turnier: Je 2 Siege für WU14/1 und WU16/2, 2 Niederlagen für WU14/2

Testspiel MU16: Vienna Timberwolves – Brandys nad Labem (CZE) 92:84

SA 24. Feber:

WU14SL: Vienna Timberwolves – Vienna Giants 39:26 (8:10, 22:14, 34:20)

Scorerinnen Timberwolves: Ramos 18, Izekor 8, Kepte 4, Kovacevik 4, Basic 3, Cinar 2

Laila Kindl-Stamatopolos: “Die Wölfinnen spielen konzentriert und mit viel Kampfgeist, auch die Würfe fallen schon besser. Mit kontinuierlicher Arbeit und guter Trainingseinstellung haben die Mädels einen kleinen Schritt vorwärts gemacht und dürfen sich mit ihrem ersten Sieg belohnen. Gratulation!”

WU16SL: Vienna Timberwolves – Vienna United 65:54 (8:14, 30:23, 48:34)

Scorerinnen Timberwolves: A. Kunert 40, Lesdedaj 7, Kos 6, Pavlovic 6, L. Mayer 4, A. Mayer 2

Laila Kindl-Stamatopolos: “Vienna United nutzt  im ersten Viertel unsere Unkonzentriertheit und geht mit einem 10:0-Run in Führung – Deja-vu … Die Wölfinnen legen jedoch ein fulminantes zweites Viertel aufs Parkett und können ihren Punktevorsprung bis zum Schlusspfiff noch ausbauen, auch wenn Vienna United in den letzten Minuten noch einmal eine Aufholjagd startet und unsere viel zu hektischen Abschlüsse für sich zu nutzen weiß. Gratulation an beide Teams für ihren Einsatz, Kampfgeist und ein gutes Spiel.”

WBV/MU14C: Vienna United/3 – Vienna Timberwolves/2 52:93

WBV/MU16B: Vienna Timberwolves/2 – Basket Flames/3 106:39

WBV/DLL: Vienna Timberwolves – BK Duchess Klosterneuburg 65:55

U11-Turnier: Vienna Timberwolves/1 – UKJ Rockets 43:26

U11-Turnier: Vienna Timberwolves/1 – Basket Flames/2 42:31

U11-Turnier: Vienna Timberwolves/2 – BK Dukes/black 8:49

U11-Turnier: Vienna Timberwolves/2 – SU Basketball Thermenregion 25:24

U11-Turnier: Vienna Timberwolves/3 – Vienna 87 Dinos 3:34

U11-Turnier: Vienna Timberwolves/3 – BC Vienna 9:42

B2L: Mistelbach Mustangs – Basket Flames 94:53

MI 21. Feber:

WU19SL: Vienna Timberwolves – BK Duchess Klosterneuburg 58:81 (6:27, 25:45, 47:68)

Timberwolves: Fischer 16, S. Kunert 16 (11 Reb, 6 Stl), A. Kunert 10, L. Binder 6, Serban 6, Khamis 4, Bayer, Petri, Berkmen, Ikic, K. Binder, Tiwari

Aleksandra Novakovic: “Bis auf das verschlafene erste Viertel, bin ich mit der heutigen Leistung weitgehend zufrieden. Uns war klar, dass es schwer wird, die zwei spielprägenden Spielerinnen Sina Höllerl und Victoria Matzka zu stoppen, in der zweiten Halbzeit ist uns das phasenweise schon ganz gut gelungen. Dennoch muss man Klosterneuburg zum verdienten Sieg gratulieren.”

SO 18. Feber:

MU19SL: Kapfenberg Bulls – Vienna Timberwolves 69:112 (13:37, 37:60, 47:91)

Timberwolves: Marinkovic 29, Konzet 19, Stubenvoll 16, Abidi 12, Leutmezer 12, Onyemaechi 9, Recalar 7, Holubec 5, Ogbevoen 3

Katharina Kindl: “Wir haben heute sehr gut gespielt. Wir konnten durch schnelles Teamplay viel scoren. Kapfenberg hat uns aber mit tiefen Drives immer wieder aufgezeigt, woran wir arbeiten müssen. Bei uns sind alle zum Einsatz gekommen und lieferten ein gutes Spiel.”

WU19SL: Vienna United – Vienna Timberwolves 72:46 (16:11, 31:22, 59:27)

Scorerinnen Timberwolves: Serban 10, Binder 8, Fischer 7, Bayer 6, Khamis 4, Tiwari 4, Berkmen 3, Basic 3, Petri 1

Aleksandra Novakovic: “Wir haben den Umständen entsprechend gut in das Spiel gestartet und konnten unsere Gegnerinnen 20 Minuten fordern. Das dritte Viertel haben wir leider komplett verschlafen und sind bis zum Schluss den stark aufspielenden Mädels von Vienna United nur mehr nachgelaufen.”

WU16SL: UBI Graz – Vienna Timberwolves 67:58 (15:17, 31:34, 52:43)

Scorerinnen Timberwolves: S. Kunert 25, A. Kunert 17, Binder 7, Lesdedaj 7, Pavlovic 2

Laila Kindl-Stamatopolos: “Die Wölfinnen liefern sich mit den UBI-Mädels in der ersten Halbzeit ein starkes Duell, wir lassen den Ball gut rotieren, finden immer wieder unsere freien Mitspielerinnen, erzielen schöne Punkte und gehen sogar mit einer kleinen Führung in die Halbzeitpause. Im dritten Viertel sind die Mädels wie ausgetauscht, zahlreiche Turnovers, zu viele schnelle Finishings und eine unkonzentrierte Defense bringen die Grazerinnen mit einem sehr guten Teamplay in Führung. Dieses Mal fehlt den Mädchen leider die Kraft, um den Rückstand in der letzten Phase wieder aufzuholen. Gratulation an UBI Graz, das verdient gewonnen hat.”

WBV/MU12B: S.C. Hakoah/1 – Vienna Timberwolves/1 25:60

WBV/H2OP: Vienna Timberwolves/4 Paladins – Vienna United/3 55:41

B2L: Future Team Steiermark – Basket Flames 101:51

SA 17. Feber:

MU16SL: LZ Traiskirchen Lions – Vienna Timberwolves 89:64 (25:15, 49:33, 66:42)

Scorer Timberwolves: Korshikov 15, Faix 12, Alispahic 10, Gyane 10, Spasic 6, Schlosser 5, Ali 2, Husanovic 2, Pobric 2

Ramiz Suljanovic: “Gratulation an Traiskirchen. Ihre Trefferquote hinter der Dreierlinie war heute viel besser als gewöhnlich. In der Defense haben wir nicht gut gespielt und mit vielen unnötigen Fouls und verpassten defensiven Rebounds den Gegner stark gemacht. In der Offense konnten wir nicht viel mehr machen, da unser Topscorer und Organisator gefehlt hat.”

WU16SL: Basket Flames Union – Vienna Timberwolves 70:74 (15:13, 35:29, 50:48)

Topscorerinnen Timberwolves: S. Kunert 34, A. Kunert 25, Binder 10

Laila Kindl-Stamatopolos: “Nach einem ausgeglichenen ersten Viertel erhöhen die Flames den Druck in der Defense, der die Wölfinnen zu zahlreichen Turnovers zwingt und schnelle gegnerische Punkte bringt. In der zweiten Halbzeit dreht sich der Spieß um, die Wölfinnen zeigen sich kämpferisch, starten erfolgreich ihre Aufholjagd und können einen 14-Punkte-Rückstand mit hohem Tempo, aggressiver Defense und viel Teamgeist letztendlich in einen Sieg verwandeln. Wir freuen uns über den Sieg, aber wir müssen weiter hart daran arbeiten, eine gute Leistung kontinuierlich über alle vier Viertel aufs Parkett zu bringen.”

MU14SL: BC GGMT Vienna – Vienna Timberwolves 71:74 n.V. (21:14, 45:30, 55:47, 67:67)

Scorer Timberwolves: Scheibner 15, Kunert 14, Faustino 11, Jonas 9, Spanu 8, Provilij 6, Djuric 5, Wolf 4, Koza 2

Marius Bach: “Das war das erste Mal, dass ich ein Spiel coachen musste. Vienna hat super gespielt. Sie haben uns wirklich gefordert. Ab der Halbzeit sind wir weggegangen von unserem Pressing. Die Halfcourt-Defense hat dann gepasst, die Dreier sind gefallen, was uns den Sieg beschert hat. Der Gegner hat super gekämpft.”

WBV/MU16B: Vienna Timberwolves/2 – UAB 58:43

WBV/MU19B: Basket Flames/3 – Vienna Timberwolves/2 22:135

WBV/HLLUP: Vienna Timberwolves/1 – UAB/5 80:70

U10-Turnier: Vienna Timberwolves/1 – WAT 3 Capricorns/1 28:31 n.V.

U10-Turnier: Vienna Timberwolves/1 – Basket2000 Vienna/1 31:38

U10-Turnier: Vienna Timberwolves/2 – Vienna Giants/2 44:12

U10-Turnier: Vienna Timberwolves/2 – WAT 3 Capricorns/2 17:19

U10-Turnier: Vienna Timberwolves/3 – Vienna Giants 29:28

U10-Turnier: Vienna Timberwolves/3 – Vienna United 20:21

U10-Turnier: Vienna Timberwolves/4 – Basket2000 Vienna/2 22:57

U10-Turnier: Vienna Timberwolves/4 – WAT 3 Capricorns/3 39:21

U10-Turnier: Vienna Timberwolves/5 – BC Vienna 1:62

U10-Turnier: Vienna Timberwolves/5 – UKJ Rockets/2 4:50

BSL: Raiffeisen Flyers Wels – Vienna Timberwolves 97:63

SO 12. Feber:

B2L: Basket Flames – UDW Alligators 66:98

SA 11. Feber:

BSL: Vienna Timberwolves – OCS Capital Bulls Kapfenberg 72:89

BDSL: Vienna Timberwolves – Vienna United 77:56

SO 4. Feber:

WBV/MU19B: Vienna Timberwolves/2 – Vienna United/2 80:46

WBV/HLLOP: WAT 3 Capricorns/3 – Vienna Timberwolves/2 77:72

WBV/HLLUP: Vienna Timberwolves/1 – Basket Flames/5 UWW 78:66

H2B: Vienna Timberwolves/4 Paladins – UAB/4 76:38

BDSL: Basket Flames – Vienna Timberwolves 61:78

BSL: Arkadia Traiskirchen Lions – Vienna Timberwolves 68:57

B2L: Wörthersee Piraten – Basket Flames 98:44

SA 3. Feber:

WU14SL: Vienna Timberwolves – Vikings/Swans 30:43 (5:3, 15:14, 22:33)

Scorerinnen Wolves: Izekor 15, Ramos 12, Jarovaja 2, Kovacevik 1

Laila Kindl-Stamatopolos: “„In der ersten Halbzeit ist das Spiel ausgeglichen, die Wölfinnen gehen trotz niedriger Trefferquote mit +1 in die Halbzeit und können diese Führung bis zur 25. Minute auf +4 ein wenig ausbauen. Foul belastet müssen im dritten Viertel einzelne Spielerinnen pausieren, wodurch wir einen 14:0 Run der Gegnerinnen kassieren. Trotz starker Full Court Defense im letzten Viertel können die Mädels den Rückstand leider nicht mehr aufholen. Schöne individuelle Entwicklung, als Team müssen wir das Trainierte noch besser am Spielfeld umsetzen. Gratulation an SK Kammer, die vor allem in der zweiten Halbzeit an Selbstvertrauen gewonnen, unsere Defense schön ausgespielt und ihre Würfe erfolgreich getroffen haben.”

WU19SL: Vienna Timberwolves – UBSC-DBBC Graz 43:70 (18:22, 26:40, 36:51)

Scorerinnen Wolves: Kunert A. 17, Kunert S. 9, Khamis 8, Serban 6, Bayer 3

Aleksandra Novakovic: “Unsere heutige Leistung hat nicht gereicht, um über das ganze Spiel mit den Grazerinnen mitzuhalten. Offensiv haben wir zu wenig gezeigt und defensiv zu viele Punkte in der Zone zugelassen.”

MU19SL: SKN St. Pölten – Vienna Timberwolves 87:62 (18:18, 42:33, 67:47)

Scorer Timberwolves: Konzet 16, Noble 11, Ogbevoen 11, Onyemaechi 11, Leutmezer 5, Kircher 4, Holubec 2, Mühr 1, Schachinger 1

Katharina Kindl: “Solange wir die Basics konsequent exekutierten, waren wir trotz niedriger Trefferquote gleichauf mit St. Pölten. Die Intensität vor allem defensiv und beim Boxing Out konnten wir jedoch nicht über das ganze Spiel aufrechterhalten, sodass St. Pölten diese Unkonzentriertheiten immer wieder in Runs umwandelte. Schlussendlich konnten sie die 2. Halbzeit klar für sich gewinnen – Gratulation!”

Stars-Cup/U12, Halbfinale: Vienna Timberwolves – SV Stars OT-Sieg TW

Stars-Cup/U12, Finale: Vienna Timberwolves – Vucici Zagreb Sieg TW

DI 30. Jänner:

WBV/HLLB: Vienna Timberwolves/1 – Austrian BasketFighters 75:95

MO 29. Jänner:

WU14SL: Basket Flames Union – Vienna Timberwolves 74:28

WBV/DLL: BK Duchess Klosterneuburg a.K. – Vienna Timberwolves 52:45

SO 28. Jänner:

WBV/HLLA: Vienna Timberwolves/2 – Basket Rolling/1 63:48 (17:12, 38:21, 54:39)

BDSL: Vienna Timberwolves – DBB OCS Diamond Ladies Wels 75:63 (13:21, 32:39, 58:54)

BSL: Vienna Timberwolves – CITIES Panthers Fürstenfeld 86:65 (27:8, 44:29, 68:46)

B2L: Basket Flames – KOS Celovec 99:93 (20:19, 44:33, 61:57, 85:85) n.V.

SA, 27. Jänner:

WU16SL: Vienna Timberwolves – Basket Duchess Klosterneuburg 75:78 (18:18, 34:40, 52:60)

Scorerinnen Timberwolves: Kunert S. 44, Kunert A.16, Binder 10, Lesdedaj 5

Laila Kindl-Stamatopolos: “Trotz Kampfgeist und Aufholjagd im vierten Viertel können sich die Wölfinnen leider nicht mit einem Sieg belohnen – eine bittere sehr knappe Niederlage für die Mädchen. Verloren haben wir heute in der Defense, wir waren oft nicht ready und haben zu viele einfache Layups zugelassen – ein 14:0-Run darf einfach nicht passieren. Gratulation an Duchess, aber auch an die Wölfinnen, die sich erneut stark präsentiert haben.”

WU19SL: Mistelbach Mustangs – Vienna Timberwolves 43:63 (14:15, 23:30, 36:49)

Scorerinnen Timberwolves: Serban 25, Khamis 13, Fischer 12, Binder 9, Bayer 2, Tiwari 2

MU16SL: Vienna Timberwolves – BC Vienna 46:77 (17:22, 23:44, 38:55)

Scorer Timberwolves: Trnic 11, Faix 8, Korshikov 7, Aifuwa 7, Alispahic 6, Ali 4, Spasic 3

MU14SL: Vienna Timberwolves – Vienna United 52:67 (19:15, 33:22, 45:47)

Timberwolves: Scheibner 16, Kunert 13, Katic 9, Koza 4, Provilij 4, Faustino 2, Jonas 2, Spanu 2, Ali, Bach, Galevski, Majic

Tom Kindl: “Auch heute haben wir wieder einen großen Schritt gemacht, nur leider nach hinten. Unser Spiel war geprägt von Eigensinnigkeit und weit weg jeglicher Teamaction. Nach einem 2:10 konnten wir bis zur Halbzeit auf 33:22 davonziehen, aber ab dann nutzte United geschickt unsere mentale Schwäche und entschied das Spiel für sich. Auch heute wieder viel zu lernen, aber mehr aus unseren Fehlern, aber daraus lernt man ja angeblich am meisten.”

WBV/WU12: Basket Flames – Vienna Timberwolves 29:35

DI 23. Jänner:

HLLB: Basket Flames/7 – Vienna Timberwolves/1 91:69

SO 21. Jänner:

WU16SL: LZ Salzkammergut/SK Kammer – Vienna Timberwolves 63:77 (14:13, 38:31, 53:55)

Scorerinnen Timberwolves: S. Kunert 38, A. Kunert 19, Binder 8, Lesdedaj 8, A. Mayer 2, L. Mayer 2

Laila Kindl-Stamatopolos: “Ein sehr temporeiches Spiel auf Augenhöhe, in dem jeder kleine Fehler und jede Unkonzentriertheit vom Gegner zu schnellen Punkten verwandelt wird. Bis zum Ende des dritten Viertels wechselt die Führung zwischen Heim- und Gastmannschaft hin und her. In den letzten zehn Minuten haben jedoch die Wölfinnen den längeren Atem, können in der Defense noch einmal starken Druck aufbauen und verwerten die erkämpften Bälle erfolgreich. Der Sieg geht somit auch nach diesem harten Match nach Wien. Gratulation an beide Teams, die sich nichts geschenkt und sehr fair gespielt haben.”

HLLB: BC DSG Gumpendorf/1 – Vienna Timberwolves/1 94:88

WU14-REG: Vienna Timberwolves/2 – DBK Steyr Young Witches a.K. 17:74

WU14-REG: Basket Flames/2 a.K. – Vienna Timberwolves/2 39:14

BSL: Vienna Timberwolves – UBSC Raiffeisen Graz 69:77

SA 20. Jänner:

MU19SL: Vienna Timberwolves – BC Vienna 86:59 (19:21, 44:25, 63:39)

Timberwolves: Noble 21, Schachinger 15, Onyemaechi 10, Konzet 8, Marinkovic 7, Mühr 7, Ogbevoen 7, Abidi 4, Kircher 4, Leutmezer 3, Holubec

Katharina Kindl: “Wir starteten unkonzentriert und verschlafen ins erste Viertel und BC nutzte dies für ihre Finishes und Offensiv-Rebounds. Anschließend konnten wir defensiv einen Schritt vorwärts machen und so einen Vorsprung erarbeiten. Die zweite Halbzeit startete durchwachsen, nach einigen guten defensiven Aktionen kamen wir zu Finishes und so konnten alle Spieler im Verlauf des Spiels zum Einsatz kommen.”

MU16SL: Vienna Timberwolves – SKN St. Pölten 61:59 (17:12, 31:26, 49:44)

Scorer Timberwolves: Spasic 17, Korshikov 13, Faix 10, Trnic 9, Ali 7, Gyane 3, Husanovic 2

Ramiz Suljanovic: “Heute haben wir Kampfgeist gezeigt und am Ende das Spiel mit wichtigen Rebounds entschieden. Erste Hälfte zeigten wir eher offensiv unsere Stärke. In der 2. Hälfte hatten wir Höhen und Tiefen und kämpften bis zum letzten Angriff wo wir einen wichtigen Steal bekommen haben und somit das Spiel entschieden.”

WU14SL: Vienna Timberwolves – WAT 3 Capricorns 33:45 (9:14, 18:22, 25:35)

Scorerinnen Timberwolves: Ramos 12, Kepte 9, Izekor 4, Petri 4, Issa 2, Jarovaja 2

Laila Kindl-Stamatopolos: “Die Wölfinnen zeigen eine deutliche Leistungssteigerung zum letzten Spiel und kämpfen mit viel Einsatz um jeden Ball. Sie nehmen gute Würfe, die aber leider noch nicht hochprozentig verwertet werden. In der Defense arbeiten die Mädels aggressiv und kämpfen hart um den Rebound. Schade, dass es noch nicht für einen ersten Sieg gereicht hat, er war zum Greifen nah. Wir werden weiter hart trainieren. Gratulation an die Capricorns.”

MU14SL: Vienna Timberwolves – Basket Flames WAT 76:86 (19:31, 39:45, 60:59)

Timberwolves: Spanu 23, Kunert 14, Scheibner 14, Provilij 8, Jonas 7, Katic 6, Koza 2, Majic 2, Ali, Bach, Djuric, Wolf

Tom Kindl: “Auch heute wieder ein Spiel auf Augenhöhe. Im Gegensatz zu den letzten Spielen haben wir den Anfang verschlafen und gerieten schon im ersten Viertel mit 14 Punkten in Rückstand. Sukzessive haben wir uns bis ins dritte Viertel zurückgekämpft und sogar um einen Punkt geführt. Das letzte Viertel war ein offener Schlagabtausch mit dem besseren Ende für die Flames. Auch heute haben wir wieder unsere große Stärke gezeigt und konnten wieder sieben 3-Punkter verbuchen. Alles in allem hätten es sich beide Mannschaften verdient , aber unsere Gegner hatten das glücklichere Ende.”

WU12-Turnier: Vienna Timberwolves/weiß – Vienna United/weiß 40:17

WU12-Turnier: Vienna Timberwolves/weiß – Basket Flames 14:35

WU12-Turnier: Vienna Timberwolves/blau – SV Stars 10:23

WU12-Turnier: Vienna Timberwolves/blau – Blue Devils Wr. Neustadt 12:37

WU16-REG: Vienna Timberwolves/2 – WAT 3 Capricorns Sieg TW

WU16-REG: Vienna Timberwolves/2 – Vienna United/2 Sieg TW

FR 19. Jänner:

B2L: Basket Flames – Upper Austrian Ballers 82:108

MI 17. Jänner:

MU16SL: SKN St. Pölten – Vienna Timberwolves 74:84 (21:20, 38:28, 52:51, 69:69) n.V.

Das Team lag nach 25 Minuten 33:50 zurück.

SO 14. Jänner:

MU19SL: Vienna Timberwolves – FCN Baskets Wels 73:68 (15:17, 33:39, 56:58)

Timberwolves: Ogbevoen 19, Konzet 17, Marinkovic 17, Abidi 7, Schachinger 5, Noble 4, Mühr 2, Spasic 2, Kircher, Trnic; Holubec

Katharina Kindl: “Besonders in der ersten Halbzeit konnte Wels durch physische Drives und eine hochprozentige Quote am Dreier scoren. Gegen Ende des dritten Viertels zeigten wir eine deutliche Steigerung in der Defense sowie eine bessere Struktur in der Offense und erspielten uns durch einen Run eine minimale Führung. In einem hart umkämpften letzten Viertel konnten wir am Ende die ‘Big Plays’ machen und so das Spiel gewinnen!”

WBV/MU16B: Vienna United/2 – Vienna Timberwolves/2 24:81

WBV/H2B: WAT 3 Capricorns/4 – Vienna Timberwolves/4 Paladins 45:65

U12-Turnier: Vienna Timberwolves/1 – UKJ Rockets 49:40

U12-Turnier: Vienna Timberwolves/1 – Basket2000 Vienna/1 53:30

U12-Turnier: Vienna Timberwolves/2 – Vienna United/2 61:25

U12-Turnier: Vienna Timberwolves/2 – WAT 3 Capricorns 61:22

U12-Turnier: Vienna Timberwolves/3 – Vienna Giants/3 25:15

U12-Turnier: Vienna Timberwolves/3 – S.C. Hakoah 30:33

BDSL: BK Raiffeisen Duchess Klosterneuburg – Vienna Timberwolves 84:55

SA 13. Jänner:

MU14SL: Vienna Timberwolves – FCN Baskets Wels 66:67 (19:5, 38:26, 50:44, 59:59) n.V.

Timberwolves: Spanu 19, Kunert 15, Scheibner 15, Jonas 10, Faustino 4, Koza 3, Ali, Binder, Galevski, Katic, Pagsinhohin

Tom Kindl: “Heute waren die Gegner absolut auf Augenhöhe. Wir haben am Anfang die derzeit ungeschlagenen Welser einfach überrascht und in den ersten zwei Vierteln haben wir sogar einmal um 17 Punkte geführt. Einige unserer Spieler haben nach ihren Verletzungen wieder ihr erstes Spiel absolviert. Wir merken derzeit, dass wir im Training die Intensität hoch halten und dadurch auch mit den Besten mithalten können. Alles in allem hätten es sich beide Mannschaften verdient, aber unsere Gegner hatten das glücklichere Ende.”

WU14SL: Vienna United – Vienna Timberwolves 72:20 (21:4, 29:6, 48:14)

Scorerinnen Timberwolves: Ramos 12, Izekor 4, Jarovaya 2, Petri 2

Laila Kindl-Stamatopolos: “Im 2. und 3. Viertel konnten die Wölfinnen phasenweise die besprochenen Punkte umsetzen. Im Gegensatz dazu verloren die Mädels im 1. un 4. Viertel den Fokus und ebneten durch unkonzentrierte, lasche Defense den Gegnerinnen den Weg zum Korb. Vienna United hat unsere Fehler gut ausgenutzt und diese in schöne Punkte umgewandelt. Der Sieg geht verdient an das Heimteam, Gratulation.”

WBV/MU12B: Basket2000 Vienna/1 – Vienna Timberwolves/1 43:74

WBV/HLLA: Basket2000 Vienna – Vienna Timberwolves/2 59:66

BSL: Coldamaris BBC Nord Dragonz – Vienna Timberwolves 65:81

B2L: Haustechnik Güssing Blackbirds – Basket Flames 78:57

SO 7. Jänner:

BDSL: Vienna Timberwolves – UBI Holding Graz 53:66

BSL: Vienna Timberwolves – BC Vienna 62:56

B2L: Raiffeisen Mattersburg Rocks – Basket Flames 91:68

DO 4. Jänner:

BSL: OCS Swans Gmunden – Vienna Timberwolves 89:68

FR 29. Dezember:

BSL: UBSC Raiffeisen Graz – Vienna Timberwolves 93:72

DI 26. Dezember:

BSL: Vienna Timberwolves – BK IMMOunited Dukes Klosterneuburg 53:83

DO 21. Dezember:

WBV/HLLB: Vienna Timberwolves/1 – Basket Flames/7 63:71

BSL: Vienna Timberwolves – SKN St. Pölten 49:77

MI 20. Dezember:

WU19SL: Basket Flames Union – Vienna Timberwolves 63:62 (10:10, 21:27, 44:42)

Scorer: Binder 20, S. Kunert 18, Serban 10, Khamis 8, Bayer 4, A. Kunert 2

Aleks Novakovic: “Nach einer soliden ersten Halbzeit haben wir im dritten Viertel komplett den Faden verloren und mussten einem 10-Punkte-Rückstand hinterherlaufen. Wir haben uns kurz vor Schluss zurückgekämpft, aber letzten Endes hat uns die Kraft gefehlt, um das Spiel nochmal zu drehen. Wir hoffen auf weniger Ausfälle im neuen Jahr und gratulieren den Flames zum Sieg.”

SO 17. Dezember:

MU19-Turnier Young Guns (CZE): Vienna Timberwolves – Next Hoops (ESP) 79:74 (12:27, 36:39, 54:58)

Timberwolves: Konzet 26, Marinkovic 17, Ogbevoen 17, Noble 7, Mühr 3, Onyemaechi 3, Kircher 2, Leutmezer 2, Schachinger 2, Holubec

Die MU19-Wolves beendet das hochkarätig besetzte “Young Guns”-Turnier in Tschechien auf dem 7. Platz! Nach zwei klaren Niederlagen gegen GBA (Tschechien) und Zalgiris Kaunas unterliegen die Wölfe GAK Gdynia am Samstag unglücklich nach Overtime. Am Sonntag kämpft sich das Team von Coach Kathi Kindl zweimal von einem zweistelligen Rückstand zurück und belohnt sich zum Abschluss mit einem Sieg gegen “Next Hoops”! Insgesamt eine tolle Erfahrung für unsere Timberwolves auf sehr hohem internationalen Level. Zudem belegt Nnadalu Noble beim Dunking Contest Rang 3!

Katharina Kindl: “Dieses Turnier gab uns die Möglichkeit, gegen international hochklassige Teams zu spielen. Wir konnten uns von Spiel zu Spiel steigern. Besonders im Spiel gegen Gydnia zeigten wir über weite Strecken hervorragende Defense-Sequenzen und verteilten den Ball in der Offense an die offenen Leute. Leider konnten wir uns in der Overtime nicht mit einem Sieg belohnen. Dies holten wir in dem letzten Spiel gegen das spanische Next Hoops Team nach, in dem wir nach einem verschlafenen ersten Viertel mit einer kämpferischen Leistung den Sieg holten!”

WU19SL: Vienna Timberwolves – UBBC Herzogenburg 69:33 (23:8, 35:17, 55:20)

Timberwolves: Fischer 20, L. Binder 16, S. Kunert 10, Serban 8, K. Binder 5, A. Kunert 4, Khamis 3, Lesdedaj 3, Bayer, Berkmen

MU16SL: Kos Celovec – Vienna Timberwolves 55:89

Timberwolves: Alispahic 19, Korshikov 18, Trnic 12, Aifuwa 8, Spasic 7, Faix 6, Gyane 6, Marinkovic 5, Ali 4, Omeragic 2, Schlosser 2

Egor Korshikov: “Wir haben von Anfang an gute Defense gespielt, den Fast break gepusht. In der zweiten Halbzeit haben wir nicht aufgegeben, weiter schnell gespielt und haben uns verdient den Sieg geholt.”

WBV/H2A: Vienna Timberwolves/3 – WAT 3 Capricorns/1 55:49

WBV/H2B: Vienna Timberwolves/4 Paladins – KKV Matrix 74:56

U10-Turnier: Vienna Timberwolves/1 – BC Vienna 87 54:20

U10-Turnier: Vienna Timberwolves/1 – Vienna United/2 45:26

U10-Turnier: Vienna Timberwolves/2 – Basket Flames 32:18

U10-Turnier: Vienna Timberwolves/2 – UKJ Rockets 33:23

U10-Turnier: Vienna Timberwolves/3 – SV Stars 4:50

U10-Turnier: Vienna Timberwolves/3 – WAT 3 Capricorns/1 9:61

U10-Turnier: Vienna Timberwolves/4 – BK Rapid 20:11

U10-Turnier: Vienna Timberwolves/4 – UWW Mödling 35:33 n.V.

U10-Turnier: Vienna Timberwolves/5 – UAB Taurus 12:43

U10-Turnier: Vienna Timberwolves/5 – WAT 3 Capricorns/2 16:38

B2L: Basket Flames – Vienna United 55:74

SA 16. Dezember:

MU19-Turnier: Vienna Timberwolves – GAK Gdynia (POL) 65:70 (15:14, 29:30, 52:43, 57:57) n.V.

Timberwolves: Konzet 15, Marinkovic 12, Noble 12, Onyemaechi 9, Leutmezer 7, Ogbevoen 6, Kircher 2, Schachinger 2, Mühr; Holubec

WBV/MU19B: Vienna Timberwolves/2 – WAT 3 Capricorns/1 50:43

WBV/MU19C: Vienna Timberwolves/3 a.K. – Vienna Kangaroos 55:64

BSL: Unger Steel Gunners Oberwart – Vienna Timberwolves 92:64

BDSL: SKN St. Pölten – Vienna Timberwolves 96:64

FR 15. Dezember:

MU19-Turnier: Vienna Timberwolves – Zalgiris Kaunas (LTU) 48:95 (15:27, 21:50, 31:72)

Timberwolves: Konzet 13, Mühr 6, Ogbevoen 6, Onyemaechi 6, Schachinger 6, Noble 5, Leutmezer 4, Kircher 2, Holubec, Marinkovic

DO 14. Dezember:

MU19-Turnier: Vienna Timberwolves – GBA (CZE) 43:86 (7:30, 17:44, 30:68)

Timberwolves: Onyemaechi 11, Konzet 9, Schachinger 6, Kircher 4, Leutmezer 4, Marinkovic 4, Ogbevoen 3, Noble 2, Holubec

MI 13. Dezember:

WBV/DLL: Basket Flames/2 – Vienna Timberwolves 103:29

DI 12. Dezember:

WBV/H2B: UKJ Rockets/3 – Vienna Timberwolves/4 Paladins 59:79

SO 10. Dezember:

MU19SL: UBSC Graz Juniors – Vienna Timberwolves 56:103 (18:32, 35:52, 44:71)

Scorer: Marinkovic 16, Konzet 15, Noble 14, Onyemaechi 13, Mühr 11, Leutmezer 9, Ogbevoen 9, Trnic 8, Holubec 4, Schachinger 4

Katharina Kindl: “Wir verschliefen den Beginn des Spiels, Graz konnte durch konsequente physische Bewegungen off the Ball zu Finishes kommen. Im Anschluss verbesserte sich die defensive Intensität und wir konnten uns absetzen. In der Offense konnten wir offene Würfe herausspielen und alle Spieler konnten in ihrer Einsatzzeit scoren. Ich wünsche Graz noch alles Gute für die weitere Saison!”

WU16SL: DBB LZ OÖ – Vienna Timberwolves 90:64 (22:11, 46:27, 68:50)

Scorer: Kunert A. 24, Kunert S. 20, Lesdedaj 11, Kos 5, Mayr 4

Laila Kindl-Stamatopolos: “Ein hoch intensives Spiel mit einem seit längerem wieder fast kompletten Team. Es gelingen immer wieder schöne Aktionen durch gutes Teamplay und individuelle Drives, phasenweise schließen die Wölfinnen aber noch zu hektisch und schnell ab und verlegen damit viele Chancen. Da müssen die Mädels noch mehr Ruhe ins Spiel reinbringen und hochprozentiger scoren. In der Defense reagieren wir zu langsam, die Kommunikation fehlt, woraus die Welserinnen zahlreiche schnelle Punkte erzielen. Dennoch ein gelungenes Spiel, schade, dass die Korbdifferenz dann trotzdem noch höher ausgefallen ist. Gratulation an die Mädels aus Wels, die wieder gezeigt haben, dass sie nicht nur individuell, sondern auch als Team top sind.”

U9-Turnier: Vienna Timberwolves/1 – Vienna United/1 35:11

U9-Turnier: Vienna Timberwolves/1 – Traiskirchen Lions 39:19

U9-Turnier: Vienna Timberwolves/2 (U8) – UKJ Rockets 3:25

U9-Turnier: Vienna Timberwolves/2 (U8) – S.C. Hakoah 4:55

U11-Turnier: Vienna Timberwolves/2 (U10) – WAT 3 Capricorns/2 34:23

U11-Turnier: Vienna Timberwolves/2 (U10) – UKJ Rockets 24:33

U11-Turnier: Vienna Timberwolves/3 (U10) – S.C. Hakoah 5:28

U11-Turnier: Vienna Timberwolves/3 (U10) – Basket Flames 24:22

U11-Turnier: Vienna Timberwolves/1 – Basket2000 Vienna 13:58

U11-Turnier: Vienna Timberwolves/1 – Basket Dukes Klosterneuburg 18:62

BDSL: Vienna United – Vienna Timberwolves 54:63

SA 9. Dezember:

MU14SL: Vienna Timberwolves – UBSC Graz Juniors 67:55 (20:13, 41:28, 56:41)

Scorer: Spanu 27, Kunert 10, Scheibner 10, Faustino 8, Provilij 6, Jonas 4, Galevski 2

Thomas Kindl: “Wir haben von Anfang an unser Pressing genutzt, um Graz in Bedrängnis zu setzen. Auch unsere Würde sind von Beginn an gefallen – schon drei Dreipunkter im ersten Viertel. Auch schöne Kombinationen eröffneten uns immer wieder Wege zum Korb. Und obwohl wir immer wieder kleine Schwächephasen hatten, haben wir das Spiel problemlos nachhause gespielt und verdient gewonnen.“

MU16SL: Vienna Timberwolves – BBU Salzburg 81:65 (19:15, 36:35, 62:51)

Scorer: Trnic 32, Korshikov 19, Alispahic 9, Spasic 9, Aifuwa 5, Faix 3, Ali 2, Gyane 2

Ramiz Suljanovic: “Wir haben langsam angefangen und den Gegner frei spielen gelassen. In der zweiten Halbzeit war die Defense viel besser und aggressiver und durch schnelle Fastbreak haben wir viel gescort. Box out und Rebounds waren nach der Pause auch viel besser.”

WU14SL: Traiskirchen Lionesses – Vienna Timberwolves 54:25 (11:8, 20:12, 36:18)

Scorer: Ramos 18, Kepte 3, Jarovaja 2, Kovacevik 2

Laila Kindl-Stamatopolos: “In der ersten Halbzeit spielen die Wölfinnen mit viel Power, in der Defense wird gut gearbeitet und Besprochene versucht, umzusetzen. Leider können sie diese Energie und Konzentration in der zweiten Spielhälfte nicht aufrechterhalten. Es passieren zu viele Fehler, die die Lionesses gekonnt in schnelle Punkte verwandeln. Heute spiegelt das Endergebnis im kleinsten die Leistung der Mädels. Ich bin zufrieden mit der derzeitigen Entwicklung und ihrem Kampfgeist. Natürlich liegt weiterhin viel Arbeit vor uns. Gratulation an die Traiskirchnerinnen zu dem schönen Sieg.”

WBV/WU12: Vienna Timberwolves – Vienna United 32:67

WBV/H2A: Vienna Timberwolves/3 – S.C. Hakoah 81:50

FR 8. Dezember:

WBV/MU12B: Basket Flames/1 – Vienna Timberwolves/1 23:80

WBV/MU16B: Vienna Timberwolves/2 – Vienna Kangaroos 86:33

WBV/HLLB: Vienna Timberwolves/1 – BC DSG Gumpendorf/1 54:101

WBV/HLLA: Basket Flames/3 – Vienna Timberwolves/2 97:39

BSL: Vienna Timberwolves – Raiffeisen Flyers Wels 54:87

Damen-Cup, VF: BK Raiffeisen Duchess Klosterneuburg – Vienna Timberwolves 84:57

B2L: Raiffeisen Dornbirn Lions – Basket Flames 87:64

SO 3. Dezember:

MU14SL: KOS Celovec – Vienna Timberwolves 68:80 (19:19, 34:36, 53:60)

Scorer: Spanu 25, Scheibner 21, Faustino 13, Kunert 11, Provilij 7, Koza 2, Bach 1

Thomas Kindl: “Wir haben es geschafft mit gutem Pressing unseren Gegner immer wieder unter Druck zu setzen. Die körperliche Stärke von KOŠ war definitiv outstanding und sie haben auch ein gutes Offensivspiel gespielt. Am Ende konnten wir uns dennoch durchsetzen und freuen uns über unseren ersten Sieg. Gratuliere dem tollen Gegner KOŠ.”

WBV/MU19C: Vienna Timberwolves/3 a.K. – UAB/2 42:70

WBV/HLLB: WAT 3 Capricorns/3 – Vienna Timberwolves/1 66:65

WBV/H2A: UKJ Rockets/2 – Vienna Timberwolves/3 73:66

WU14-Turnier: Vienna Timberwolves/2 – Basket Duchess Klosterneuburg 30:34

WU14-Turnier: Vienna Timberwolves/2 – Traiskirchen Lionesses w.o. Trk.

BSL: CITIES Panthers Fürstenfeld – Vienna Timberwolves 82:102

SA 2. Dezember:

WU14SL: Vienna Timberwolves – Basket Duchess Klosterneuburg 22:75 (8:21, 12:38, 18:56)

Scorer: Ramos 10, Kovacevik L. 6, Kepte 4, Jarovaja A. 2

Laila Kindl-Stamatopolos: “Leider können die jungen Wölfinnen das Besprochene heute gar nicht umsetzen und verlieren unerwartet hoch und sehr eindeutig. Aber aus jeder Niederlage gehen wir gestärkt hervor, sehen, dass wir noch an vielen Bereichen arbeiten müssen und werden versuchen, im nächsten Spiel wieder das Beste zu geben. Gratulation an Duchess zu dem schönen Teamplay und verdienten Sieg.”

MU19SL: Vienna Timberwolves – LZ Traiskirchen Lions 84:80 (34:14, 52:38, 65:55)

Wolves: Konzet 23, Noble 22, Onyemaechi 18, Ogbevoen 9, Marinkovic 7, Mühr 3, Kircher 2, Holubec

Katharina Kindl: “Wir starteten konzentriert in der Defense und konnten unsere Finishes hochprozentig verwerten, sodass wir uns in der ersten Halbzeit einen Vorsprung erspielen konnten. In der zweiten Halbzeit konnte Traiskirchen unsere kurze Bank ausnutzen und durch Ausspielen der Mismatches ins Spiel finden. So gestaltete sich das Spiel bis zum Ende sehr eng. Durch hart erkämpfte Possessions hatten wir zum Schluss das bessere Ende. Gratulation an mein Team zum Sieg!”

MU16SL: FCN Baskets Wels – Vienna Timberwolves 69:61 (24:20, 43:38, 60:50)

Scorer: Korshikov 24, Trnic 11, Alispahic 7, Faix 7, Gyane 7, Ali 3, Aifuwa 2

Rudolf Kos: “In der ersten Hälfte konnten wir noch mithalten, doch wegen Foulproblemen von Führungsspielern konnte in der zweiten nicht mehr. Wels hat ein super Spiel gemacht und verdient gewonnen.”

WBV/HLLA: Vienna Timberwolves/2 – Basket Flames/5 UWW 68:81

FR 1. Dezember:

B2L: Basket Flames – Future Team Steiermark 76:79

SO 26. November:

MU14SL: Vienna Timberwolves – BC Vienna 67:73 (18:17, 31:31, 51:53)

Scorer: Kunert 16, Scheibner 12, Spanu 11, Katic 10, Faustino 7, Ali 4, Djuric 3, Provilij 2, Zvaniashvili 2

Thomas Kindl: “Leider konnten wir heute unsere Defense-Stärke gegen die körperlich stärkeren Gegner nur in den ersten Vierteln ausnutzen. Auch unsere Würfe sind nicht gefallen und wir müssen erkennen, dass ein Spiel 40 Minuten dauert. Auch diese Partie haben wir erst wieder aus der Hand gegeben, aber wir verbessern uns von Spiel zu Spiel. Der Sieg für BC Vienna geht in Ordnung, obwohl es wieder knapp war.”

MU19SL: Basket Dukes Klosterneuburg – Vienna Timberwolves 59:68 (15:16, 24:34, 47:59)

Scorer: Ogbevoen 16, Onyemaechi 13, Marinkovic 12, Konzet 11, Schachinger 7, Leutmezer 6, Kircher 3

WU16SL: UBSC-DBBC Graz – Vienna Timberwolves 79:28

Scorer: Lesdedaj 14, Mayer L. 8, Melman 2, Schoklitsch 2, Schröcker 2

Laila Kindl-Stamatpolos: “Leider können wir heute nicht an die Leistung der letzten Spiele anschließen, einige krankheits-und verletzungsbedingte Ausfälle können wir dieses Mal nicht kompensieren. In der Offense gelingen zwar immer wieder ganz gute Aktionen, aber zu oft verfehlen wir den Korb. In der Defense fehlt die Kommunikation und die Grazerinnen kommen so zu vielen schönen Körben. Zufrieden können wir heute nicht sein, aber das Spiel hat uns aufgezeigt, an welchen Bereichen wir weiter hart, individuell als auch als Team, arbeiten müssen. Das Spiel hätte nicht so eindeutig ausgehen müssen. Gratulation an UBSC-DBBC zu diesem gelungenen und verdienten Sieg.”

WBV/MU12B: Vienna Timberwolves/1 – UKJ Rockets 70:24

WBV/H2A: Vienna United/3 – Vienna Timberwolves/3 39:48

BSL: Vienna Timberwolves – OCS Swans Gmunden 71:90

BDSL: Vienna Timberwolves – Basket Flames 78:54

SA 25. November:

MU16SL: Vienna Timberwolves – Basket Dukes Klosterneuburg 79:48 (20:17, 42:27, 54:39)

Scorer: Trnic 33, Korshikov 26, Ali 7, Pobric 5, Alispahic 4, Husanovic und Faix je 2

Ramiz Suljanovic: “Nach Schwierigkeiten im ersten Viertel konnten wir einen Vorsprung aufbauen. Kein Spiel ist für uns einfach, das hat man auch heute gesehen.”

WU19SL: Vienna Timberwolves – DBB LZ OÖ 48:57 (12:8, 23:28, 36:41)

Scorer: Fischer 24, Khamis 8, A. Kunert 5, L. Binder 4, Serban 4, Bayer 3

Aleksandra Novakovic: “Mit dieser miserablen Trefferquote und 48 Punkten können wir nur schwer ein Spiel gewinnen. Gratuliere an die talentierten Welserinnen zum verdienten Sieg!”

WBV/MU19B: Vienna Timberwolves/2 – Basket Flames/2 92:54

WU12-Turnier: Vienna Timberwolves/Weiß – WAT 3 Capricorns 48:6

WU12-Turnier: Vienna Timberwolves/Weiß – Vienna United/Schwarz 25:54

WU12-Turnier: Vienna Timberwolves/Blau – Vienna United/Weiß 2:53

WU12-Turnier: Vienna Timberwolves/Blau – Blue Devils Wr. Neustadt 10:23

WU12-Turnier: Vienna Timberwolves/Mixed – BK Rapid 16:46

WU12-Turnier: Vienna Timberwolves/Mixed – SV Stars 8:28

WU16-Turnier: Mistelbach Mustangs – Vienna Timberwolves/2 26:17

WU16-Turnier: Vienna Timberwolves/2 – WAT 3 Capricorns 23:28

B2L: UDW Alligators – Basket Flames 61:48

MI 22. November:

MU16SL: BC Vienna – Vienna Timberwolves 72:71 (16:19, 37:34, 57:49)

Scorer: Trnic 36, Korshikov 22, Alispahic 7, Ali und Gyane je 3

Ramiz Suljanovic: “Es war ein spannendes Spiel. Am Ende hätten beide Mannschaften gewinnen können. Leider hatte der Gegner am Ende mehr Glück und wir konnten die letzten Würfe nicht treffen. Gratulation an Vienna zum Sieg.”

SO 19. November:

MU14SL: Vienna United – Vienna Timberwolves 79:66 (16:21, 36:33, 54:45)

Scorer: Scheibner 27, Kunert 18, Faustino 8, Spanu 6, Djuric 5, Bach 2

Tom Kindl: “Im heutigen Spiel waren wir drei Viertel lang auf Augenhöhe. Ein tolles Spiel, aber wir konnten dem Druck des Gegners am Ende nicht standhalten.”

WU14SL: DBB LZ OÖ – Vienna Timberwolves 90:33 (26:7, 40:16, 66:28)

Scorer: Ramos 18, Issa 6, Kepte und Kovacevik je 4, Castro 1

Laila Kindl-Stamatopolos: “Die Wölfinnen starten zaghaft und nervös ins Spiel. Es gelingen ein paar schöne Spielzüge, aber noch zu viele Abstimmungsfehler in der Defense. Letztendlich sind die Mädels chancenlos gegen die starken Welserinnen, die sehr schönes Teamplay zeigen und ihren jungen Spielerinnen viele Spielminuten geben. Gratulation an die Mädels aus Oberösterreich zu dem gelungenen Saisonstart.”

WBV/WU12: Vienna Timberwolves – Basket Flames 46:40

WBV/MU12B: Vienna Timberwolves/1 – S.C. Hakoah/1 77:10

WBV/MU19B: SV Stars – Vienna Timberwolves/2 41:72

WBV/HLLB: Vienna Timberwolves/1 – UAB/5 46:88

BDSL: Vienna Timberwolves – UBSC-DBBC Graz 41:74

BSL: BC Vienna – Vienna Timberwolves 90:77

B2L: Basket Flames – Mistelbach Mustangs 62:78

SA 18. November:

MU19SL: Vienna Timberwolves – SKN St. Pölten 70:85 (14:19, 34:36, 56:66)

Scorer: Marinkovic 20, Konzet 15, Noble 11, Onyemaechi 10, Ogbevoen 5, Schachinger 5, Abidi 4

Katharina Kindl: “In der ersten Halbzeit konnten wir das Spiel ausgeglichen halten. Leider konnten wir diese Intensität nicht ins dritte Viertel übertragen und gerieten dadurch schnell in Rückstand. Besonders die physische Spielweise und das konsequente Offense-Rebounding der St. Pöltner bereitete uns große Probleme. Am Ende konnten wir zwar vereinzelt immer wieder gute Aktionen liefern, jedoch hatte St. Pölten darauf immer eine Antwort. Gratulation an beide Teams – das war ein hochklassiges U19-Spiel!”

WU16SL: Vienna Timberwolves – Team Kärnten 62:54 (18:9, 28:22, 55:38)

Scorer: Kunert A. 35, Lesdedaj 9, Binder 8, Melman, Mayer A., Mayer L., Studlar und Schröcker je 2

Katrin Binder: “Wir haben stark begonnen und mit gutem Teamplay konnten wir eine komfortable Führung herausspielen. Insgesamt war es ein schöner Teamerfolg.”

MU16SL: Vienna United – Vienna Timberwolves 75:55

WU19SL: BBC Wolfsberg – Vienna Timberwolves 70:44 (20:4, 43:11, 57:22)

Scorer: Serban 12, Binder 9, Berkmen 7, Bayer und Khamis je 5, Fischer 4, Petri 2

Aleks Novakovic: “Wir konnten heute weder offensiv noch defensiv mithalten, waren nicht bereit und haben verdient verloren. Eine unerklärliche Leistung meines Teams.”

WBV/MU16B: WAT 3 Capricorns/1 – Vienna Timberwolves/2 47:57

DO 16. November:

WBV/HLLA: UWW/1 Red Devils – Vienna Timberwolves/2 86:51

SO 12. November:

MU19SL: KOS Celovec – Vienna Timberwolves 71:83 (14:23, 39:45, 55:59)

Scorer: Ogbevoen 26, Onyemaechi 22, Kircher 8, Marinkovic 8, Schachinger 8, Mühr 7, Abidi 2, Leutmezer 2

Katharina Kindl: “Die Jungs haben super gekämpft. In Kärnten ist es nie einfach zu spielen. Wir hatten einige Foulprobleme, aber am Ende haben wir verdient gewonnen.”

WBV/MU14C: Basket2000 Vienna – Vienna Timberwolves/2 47:43

WBV/HLLA: Vienna Timberwolves/2 – Basket2000 Vienna 79:76 n.V.

WBV/DLL: Vienna United PONYS – Vienna Timberwolves 63:53

BSL: Vienna Timberwolves – COLDAMARIS BBC Nord Dragonz 77:72

SA 11. November:

WU19SL: Vienna Timberwolves – UBI Graz 53:74 (15:11, 31:31, 42:52)

Scorer: Binder 16, Fischer 12, Kunert A. 10, Khamis 5, Kunert S. 4, Serban 3, Bayer 3

Aleksandra Novakovic: “Das Spiel hatte zwei ganz unterschiedliche Halbzeiten. In der ersten konnten wir den Ton angeben, haben ausgezeichnet von außen getroffen und brav verteidigt. Danach ist der Fader gerissen, wir waren defensiv zu soft und ließen ihre Schlüsselspielerinnen ins Spiel kommen. Eine gute Halbzeit hat nicht gereicht, um mit den starken Grazerinnen mitzuhalten.”

MU16SL: Vienna Timberwolves – LZ Traiskirchen Lions 80:77 (5:21, 30:42, 51:54)

Scorer: Trnic 32, Korshikov 14, Gyane 12, Alispahic 10, Amir 8, Godwin 4

Ramiz Suljanovic: “Der schlechte Start ins Spiel zeigt, dass wir noch nicht eingespielt sind. Meine Spieler haben aber guten Charakter gezeigt und das Spiel nach einer starken Aufholjagd gewonnen.”

WBV/H2A: Vienna Timberwolves/3 – BC Vienna 87/2 67:48

B2L: Pirlo Kufstein Towers – Basket Flames 104:67

SO 5. November:

WU16SL: Vienna United – Vienna Timberwolves 67:70 (15:11, 32:29, 46:51)

Scorer: Kunert A. 28, Kunert S. 24, Lesdedaj 8, Binder 4, Mattes, Mayer A. und Mayer L. je 2

Laila Kindl-Stamatopolos: “Ein sehr hart erkämpfter Sieg, geprägt durch zu viele Turnover, zu wenige offensive Rebounds und viel zu hektische Abschlüsse. Auch wenn die Wölfinnen heute gewonnen haben, ist es keine zufriedenstellende Leistung, da ist noch viel Steigerung möglich, das haben die Mädels die letzten Spiele gezeigt. Wir werden hart trainieren, weitere starke Gegnerinnen warten auf uns.”

U12-Turnier: Vienna Timberwolves/1 – Vienna United/1 51:32

U12-Turnier: Vienna Timberwolves/1 – BK Dukes Klosterneuburg 52:25

U12-Turnier: Vienna Timberwolves/2 – Vienna Giants/2 43:15

U12-Turnier: Vienna Timberwolves/2 – Traiskirchen Lions 38:35

U12-Turnier: Vienna Timberwolves/3 – UKJ Rockets/2 30:27

U12-Turnier: Vienna Timberwolves/3 – Vienna United/3 16:39

U10-Timberwolves-Turnier: Vienna Timberwolves – Basket Brno 30:27

U10-Timberwolves-Turnier: Vienna Timberwolves – Traiskirchen Lions 31:22

U10-Timberwolves-Turnier: Vienna Timberwolves – Vienna United 26:24

SA 4. November:

WU19SL: Vienna Timberwolves – Vienna United 59:83 (8:20, 23:41, 39:65)

Scorer: Fischer 20, Kunert 13, Serban 10, Lesdedaj und Bayer je 6, Berkmen und Binder je 2

Aleksandra Novakovic: “Wenn wir die Ausfälle, die wir bei diesem Spiel hatten, bedenken, können wir mit dem Ergebnis gegen den amtierenden Staatsmeister zufrieden sein. Dennoch prägten auch das heutige Spiel viel zu viele Ballverluste, da heißt es weiter daran arbeiten und im nächsten Spiel besser machen! Gratulation an Vienna United zum verdienten Sieg!”

WBV/MU16B: Vienna Timberwolves/2 – Basket Flames/2 84:21

WBV/MU19B: Vienna Timberwolves/2 – Basket Flames/3 128:31

WBV/MU19C: Vienna Timberwolves/3 a.K. – WAT 3 Capricorns/2 a.K. 28:96

WBV/HLLA: Basket Rolling/1 – Vienna Timberwolves/2 47:74

BSL: SKN St. Pölten – Vienna Timberwolves 82:76

B2L: Basket Flames – BBU Salzburg 81:79 n.V.

MI 1. November:

MU19SL: Vienna Timberwolves – KOS Celovec 93:52 (23:9, 46:25, 69:45)

Scorer: Konzet 18, Marinkovic 15, Noble 14, Leutmezer 12, Onyemaechi 8, Ogbevoen 7, Schachinger 7, Mühr 5, Kopka 3, Abidi 2, Kircher 2

Katharina Kindl: “Wir konnten gleich zu Beginn zu einfachen Finishes im Pick and Roll kommen. KOS schaffte es immer wieder, von Off Ball zu cutten und so zu Würfen zu kommen. Gerade defensiv konnten wir im Vergleich zum Spiel davor eine Steigerung zeigen, wir müssen immer noch am Boxout arbeiten.”

WBV/H2B: Vienna Timberwolves/4 Paladins – Basket Flames/6 Mariahilf 65:63

BSL: Vienna Timberwolves – Arkadia Traiskirchen Lions 61:87

DI 31. Oktober:

WBV/HLLB: Austrian BasketFighters – Vienna Timberwolves/1 91:83

B2L: Vienna United – Basket Flames 80:44

SO 29. Oktober:

WBV/DLL: Vienna Timberwolves – UAB 47:52

WBV/H2A: UAB/3 – Vienna Timberwolves/3 47:60

BDSL: UBI Holding Graz – Vienna Timberwolves 67:55

SA 28. Oktober:

MU19SL: Vienna Timberwolves – Kapfenberg Bulls 111:41 (28:16, 57:22, 79:33)

Scorer: Noble 20, Konzet 17, Onyemaechi 11, Schachinger 11, Leutmezer 10, Mühr 10, Kopka 8, Abidi 7, Marinkovic 7, Kircher 6, Ogbevoen 4

Katharina Kindl: “Im ersten Viertel waren wir unkonzentriert, wodurch das gegnerische Team zu guten Finishes kommen konnte. In den 30 Minuten danach konnten wir defensiv den Druck erhöhen und kamen so zu vielen Transition Points. Gratulation an meine Spieler zum Sieg!”

BSL/Cup-AF: Vienna Timberwolves – Raiffeisen Flyers Wels 63:88

DO 26. Oktober:

MU16SL: UBSC Graz Juniors – Vienna Timberwolves 73:63

WU19SL: UBSC-DBBC Graz – Vienna Timberwolves 96:57

WBV/HLLA: Vienna Timberwolves/2 – Basket Flames/3 48:75

SO 22. Oktober:

WBV/MU16B: Vienna Timberwolves/2 – S.C. Hakoah 48:42

WBV/MU14C: Vienna Timberwolves/2 – Basket Flames/3 a.K. 55:62

REG/WU16: Vienna Timberwolves/2 – Vienna United/2 53:24

REG/WU14: BK Rapid Wien a.K. – Vienna Timberwolves/2 35:30

REG/WU14: Vienna Timberwolves/2 – Vienna United/2 a.K. 18:32

SA 21. Oktober:

WU16SL: Vienna Timberwolves – Basket Flames Union 90:79 (23:15, 43:33, 56:55, 71:71) n.V.

Scorer: Kunert S. 44, Kunert A. 18, Lesdedaj 13, Binder 5, Kos und Mattes je 3, Mayer und Studlar je 2

Laila Kindl-Stamatopolos: “Die Wölfinnen starten sehr konzentriert und mit einem hohen Tempo in das Spiel und erspielen sich mit guten Drives zum Korb und sicheren Rebounds einen kleinen +10 Punktevorsprung zur Halbzeitpause – wissend, dass das Spiel durchaus noch nicht entschieden ist. In der zweiten Hälfte beginnen die Flammen erfolgreich ihre Aufholjagd, scoren sehr hochprozentig und sind nun auch am Rebound stärker. In der letzten Minute führen zwei erfolgreiche Freiwürfe seitens der Donaustädterinnen zu einer Verlängerung. In der Overtime präsentieren sich die Mädchen sehr motiviert, energiegeladen und siegesbereit, erwischen einen starken Start und können sich selbst und das heimische Publikum mit einem Sieg belohnen. Gratulation an beide Teams zu diesem spannenden Spiel!”

MU14SL-PRE: UBSC Graz Juniors – Vienna Timberwolves 63:66 (16:16, 30:29, 49:47)

Scorer: Katic 18, Spanu 16, Kunert 14, Scheibner 10, Faustino 8

Thomas Kindl: “Ein Spiel auf Augenhöhe von Anfang an, meine Burschen haben konzentriert gespielt. Wir haben unsere Chancen nutzen können und stark vom 3er getroffen. Unser Pressing brachte die Grazer immer wieder in Bedrängnis, aber wir haben leider im zweiten Viertel ein bisschen das Tempo verloren, aber schlussendlich das letzte Viertel dann mit 5 gewonnen. Das zeigt unseren Teamgeist und unseren Willen gewinnen zu wollen.”

MU14SL-PRE: SKN St. Pölten – Vienna Timberwolves 33:80 (4:24, 9:42, 17:60)

Scorer: Spanu 18, Jonas 12, Scheibner 12, Kunert 10, Ali 8, Koza 8, Zvaniashvili 6, Bach 2, Faustino 2, Katic 2

Thomas Kindl: “Glücklicherweise konnten alle Spieler spielen. Der Gegner hat sehr brav gekämpft, aber wir waren mit unserem Pressing überlegen und haben sowohl in der Offense als auch in der Defense gute Aktionen geliefert und damit verdient gewonnen. Trotzdem Gratulation an beide Teams.”

BDSL: DBB OCS Diamond Ladies Wels – Vienna Timberwolves 75:65

BSL: BK IMMOunited Dukes – Klosterneuburg – Vienna Timberwolves 84:66

B2L: Swarco Raiders Tirol – Basket Flames 73:65

MI 18. Oktober:

MU19SL: BC Vienna – Vienna Timberwolves 71:81 (16:14, 36:28, 46:55)

Scorer: Konzet 16, Noble 15, Marinkovic 14, Ogbevoen 12, Onyemaechi 9, Schachinger 8, Mühr 5, Abidi 2

SO 15. Oktober:

WBV/HLLB: Vienna Timberwolves/1 – WAT 3 Capricorns/3 69:82

U10-Turnier: Vienna Timberwolves/1 – Basket2000 Vienna 27:48

U10-Turnier: Vienna Timberwolves/1 – FCN Wels 25:26

U10-Turnier: Vienna Timberwolves/2 – UKJ Rockets 30:37

U10-Turnier: Vienna Timberwolves/2 – Vienna United 27:30

U10-Turnier: Vienna Timberwolves/3 – UWW Mödling 24:56

U10-Turnier: Vienna Timberwolves/4 – WAT 3 Capricorns 14:23

U10-Turnier: Vienna Timberwolves/4 – BC Vienna 87 27:26

BSL: Vienna Timberwolves – Unger Steel Gunners Oberwart 61:67

BDSL: Vienna Timberwolves – BK Raiffeisen Duchess Klosterneuburg 43:82

B2L: Basket Flames – Haustechnik Güssing Blackbirds 61:72

SA 14. Oktober:

WU16SL: Basket Duchess Klosterneuburg – Vienna Timberwolves 81:74 (26:13, 43:32, 62:54)

Scorer: Kunert S. 38, Kunert A. 22, Lesdedaj 7, Binder 4, Kos 2, Mattes 1

Laila Kindl-Stamatopolos: “Die Wölfinnen lieferten sich mit den Duchess ein intensives, temporeiches Spiel auf Augenhöhe. Die Klosterneuburgerinnen erwischten uns im ersten Viertel eiskalt und verwandelten jeden ihrer Steals erfolgreich. Im zweiten Viertel starteten die Wölfinnen eine starke Aufholjagd und konnten jedes der restlichen Viertel knapp für sich entscheiden. Es reichte dennoch nicht ganz für einen Sieg, der zum Greifen nahe war. Gratulation an beide Teams, die bis zum Schlusspfiff um jeden Ball und Punkt gekämpft haben.”

WBV/MU16B: Basket Flames/3 – Vienna Timberwolves/2 37:123

WBV/HLLA: Basket Flames/5 UWW – Vienna Timberwolves/2 81:87 n.V.

SO 8. Oktober:

WBV/MU19C: UKJ Rockets – Vienna Timberwolves/3 a.K. 73:48

U12-Turnier: Vienna Timberwolves/1 – UWW/Mödling 64:10

U12-Turnier: Vienna Timberwolves/1 – Basket2000 Vienna 63:37

U12-Turnier: Vienna Timberwolves/2 – Vienna Giants 23:56

U12-Turnier: Vienna Timberwolves/2 – Vienna 87 Raptors 36:39

U12-Turnier: Vienna Timberwolves/3 – Vienna United/2 18:21

U12-Turnier: Vienna Timberwolves/3 – UKJ Rockets/1 41:47

B2L: Basket Flames – Mattersburg Rocks 58:64

SA 7. Oktober:

WU16SL: Vienna Timberwolves – SK Kammer 66:65 (13:13, 31:25, 53:42)

Scorer: Kunert S. 31, Kunert A. 21, Binder 9, Kos 5

Laila Kindl-Stamatopolos: „Ein sehr spannendes Spiel auf Augenhöhe, die Wölfinnen haben Stärke bewiesen, sind konzentriert geblieben und konnten in der letzten Minute den Sieg davontragen. Ein gelungener Start für unser neu formiertes Team.“

WU19SL: Vienna Timberwolves – Mistelbach Mustangs 81:57 (20:11, 48:31, 66:46)

Scorer: Fischer 26, Serban 17, Binder 15, Khamis 12, Petri und Kunert je 4, Berkmen 2, Bayer 1

Aleksandra Novakovic: „Ein gelungenes erstes Heimspiel und der zweite Saisonsieg – Gratulation an meine Mädels! Unabhängig davon wurden uns unsere Schwachstellen deutlich aufgezeigt und daran wollen in den kommenden Wochen arbeiten, um auch mit den Top-Teams in der Liga mithalten zu können!“

MU14SL-PRE: Vienna Timberwolves – FCN Baskets Wels 40:71 (9:19, 17:40, 26:59)

Scorer: Katic 7, Jonas 6, Scheibner 6, Kunert 5, Faustino 4, Spanu 4, Ali 2, Bach 2, Provilij 2, Zvaniashvili 2

Thomas Kindl: “Ein ausgezeichnetes Spiel. Der Gegner war uns körperlich stark überlegen. In der ersten Halbzeit haben wir mit uns selbst gekämpft, aber in der zweiten Halbzeit konnten wir ihr Pressing sehr gut ausspielen. Gratulation an die Gegner, die ihre Stärken und Athletik gut ausgenutzt haben.”

MU14SL-PRE: STARS Basketball – Vienna Timberwolves 29:85 (6:27, 9:47, 17:65)

Scorer: Kunert 16, Spanu 16, Katic 10, Scheibner 10, Jonas 7, Bach 6, Ali 4, Faustino 4, Provilij 4, Zvaniashvili 4, Binder 2, Majic 2

Thomas Kindl: “Im zweiten Spiel konnten wir unsere Stärke – unsere Schnelligkeit – gut ausnutzen. Beide Teams kämpften bis zum Ende des Spiels und konnten gute Kombinationen zeigen. Durch das Pressing konnten wir viele Punkte scoren und vorne organisiert und kultiviert spielen. Jetzt heißt es weiter nach vorne schauen und als Team noch mehr zusammenzufinden.”

BSL: OCS Capital Bulls Kapfenberg – Vienna Timberwolves 91:74

SO 1. Oktober:

WU19SL: DBB LZ OÖ – Vienna Timberwolves 63:64 (18:14, 29:31, 48:48)

Scorer: Binder 18, Fischer 14, Kunert 13, Serban 7, Berkmann 6, Konkolova 4, Petri 2

Aleksandra Novakovic, Coach Vienna Timberwolves: „Es ist ein Sieg über den wir uns leider nicht freuen können, nachdem Sara Konkolova nach 4 Spielminuten verletzt vom Spielfeld getragen werden musste. Unabhängig davon waren es viel zu viele Turnover, die wir in den kommenden Spielen minimieren müssen.“

WBV/HLLA: Vienna Timberwolves/2 – UWW/1 Red Devils 60:76

WBV/HLLB: UAB/5 – Vienna Timberwolves/1 97:60

SO 24. September:

Cup-VR: Basket Flames – Dornbirn Lions 70:81